MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 1)

51 
Nussholz, die Steine der kleinen Füllungen sind aus Lärchen- und 
die Urnrahmungen derselben aus gebranntem Bim- und Ahornholz. 
Den beiden Fensterwänden 
stehen zwei Wände mit reich aus- 
gebildeten, bis zur Decke reichen- 
denPortalen gegenüber. Neben den 
edel gehaltenen Architekturformen 
bildet den I-Iauptschmuck aller 
Holzarbeiten ihre künstlerische Be- 
lebung durch das Flachornament. 
I-Iolzintarsien füllen nicht nur alle i 
grösseren Flächen, auch die Säulen 
am Unterbau der Portale sind 
vollständig eingelegt, wobei die 
glückliche Vertheilung der ver- 1 
schiedenen Holzarten eine male- 
rische Wirkung erzielt. 
Das Portal, dem sich ein l 
Waschkästchen anreiht, ist aus ' 
folgenden Holzarten angefertigt:  , ___ __, 
Der Grund des Unterbaues und Intarsia-Füllung aus dem Weizersaal 
jener der Säulenpostamente, so- 
wie sämmtliche profilirte Leisten sind aus Eichenholz, während die 
Leisten der Thüre aus Lindenholz gefertigt sind; die Füllungen und 
die Säulentrommeln enthalten auf einem Grunde aus Ahomholz 
Intarsien aus Nuss-, Eiben-, Birn- und Erlenholz; die Eichenholz- 
consolen des Gesirnses erheben sich auf einem Friese aus ungarischem 
Eschenholz; an dem Aufsatze sind der Grund, die Gesimse, sowie 
alle Leisten aus Erlenholz, die Säulchen und die mit Nussholz- 
einlagen umrahmten Füllungen des Gesimsfrieses aus ungarischem 
Eschenholz; die Füllungen enthalten auf einem Grunde aus Ahom- 
holz Einlagen aus Nuss-, Eiben- und Birnholz. Der rechtsseitige 
von den beiden, das zweite Portal flankirenden Wandschränken 
weist eine Thür zum Herabklappen auf, welche in horizontaler Lage 
auf einer Eisenstange ruhend als Anrichttisch gedient hat. Er 
zeigt folgende Vertheilung des Holzes: Der Grund des Unterbaues 
Nuss- und jener der Säulenpostamente Eichenholz, sämmtliche 
profilirte Leisten, auch die der Thüre des Gesirnses, sowie die an 
denselben befindlichen Consolen sind aus Erlenholz, der Fries 
zwischen diesen Consolen zeigt Eschenholz mit Eibenholzeinlagen, 
die übrigen Füllungen enthalten theils ungarisches Eschen-, theils 
  
7:
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.