MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 2)

der kunstgewerblichen Thätigkeit Nordböhmens zu werden verspricht. An der 
Kaiser Josef-Strasse gelegen, steht der Neubau in nächster Nachbarschaft der 
Staatsgewerbeschule und Webeschule, und besitzt somit die für die Wirksamkeit 
des Museums günstigste Lage. Dem zufolge wird sich die Thätigkeit des 
Institutes, die bisher durch die Unzulänglichkeit der Ubicationen vielfach gehemmt 
war, von nun ab frei und ungehindert entfalten können. 
Wie bereits angedeutet, ist das Jubiläumsjahr Seiner Majestät des Kaisers 
zugleich das 25. Jahr seit dem Bestande des Museums. Im Jahre 1873 durch 
den Gewerbeverein der Stadt Reichenberg unter Einflussnahme hervorragender 
Gross-Industrieller, wie der Familien Sigmund, Liebieg und Ginzkey gegründet, 
gewann es, Dank der werkthätigen Theilnahme des bekannten kunstsinnigen 
Curators des Museums, Heinrich Freiherrn von Liebieg, des gegenwärtigen Präsi- 
denten Willy Ginzkey und der Mitwirkung einzelner Professoren der Reichen- 
bergerLehranstalten, gleich in den ersten Jahren seines Bestandes eine für ein Pro- 
vincial-Museum ungewöhnliche Bedeutung. Nicht allein seine örtliche Lage, in- 
mitten des industriereichsten Gebietes Nordböhmens, sondern auch seine lebhaften 
Beziehungen zur Reichshauptstadt führten es rasch mitten in den Strom der refor- 
 
Oberlichtgitter aus Eisen 
matorischen Bewegung. Gegenwärtig enthalten die kunstgewerblichen Sammlungen 
in allen Gruppen wertvolle und vorbildlich höchst instrucüve Objecte. Auf einzelnen 
Gebieten, die mit dem Charakter des Reichenberger Handelskammer-Bezirkes 
correspondiren, z. B. auf dem der Textilien, des Glases, der Keramik und des 
Schmiedeeisens, sind die Collectionen im Laufe der Jahre zu bedeutendem Umfange 
gediehen. Wir bringen hier dieAbbildung eines Schmiedeeisen-Gitters, dem sich in 
den folgenden Heften andere bisher nicht publicirte Objecte anschliessen werden, 
die, weit entfernt den Bestand der Sammlungen in entsprechender Weise zu 
charakterisiren, nur daran erinnern sollen, welcher Reichthum an kunstgewerblichen 
Objecten auch ausserhalb der Hauptstadt bei uns im ößentlichen Besitze vorhanden 
ist, und wie speciell Reichenberg in diesem Punkte ganz besondere Beachtung 
verdient. 
ARLSRUI-IE. PROFESSOR LÄUGERSCHE KUNSTTÖPFEREIEN, von 
denen einige hier abgebildet sind, werden aus gewöhnlichem Töpferthon aus 
freier Hand auf der Drehscheibe geformt und mittelst der Giessbüchse künstlerisch
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.