MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 2)

4) (Sorreiponbenö ber iRebartiotx, in welcher iebe Qlnfrage 
und) heften: QBifien beantwortet werben foII. QIngahe 
guter äßegugäquellen, EUtittßeiIungen auß ber SBruriä, 
Slläerfonalnotigen u. i. w. 
llnfere Grbahlonen werben bie Qlußfübrnxlg iebr erteicßteru. 
äie finb auf nurgüglidyem, burd; mehrjährige iBrar-iä erprobten 
Qebubtonenpapier in Driginalgröie geßeifbnet, braudben nur auä: 
gefdmitten unb geölt 31: werben unb fönnen bann fofvrt in 
(Viebraud; genommen werben. 
SDie Qäeigaße {Jiftoriidyer SBIätter (muftergilItige fbecoratioxwn 
ber beften ßeit) werben wir nicbt auß ben Qlugen verlieren. 
(Ein Rreiß außgegeidynnter Qünftler bat unferem llnternebmen 
feine tbütige Mitwirfung gugeiagt. 
llnier Eßian bat ben {zerren 
ü). QEnbe in ißertin, illrnf. Q1}. Qörujf in iüresben, 
iürnf. {I}. ßüljlet in düannoner, illrnf. QE. blenreutner 
in ßlündjen, illrof. QE. ißerbtle, Qßrof. (E. Ries, iürnf. 
QClj. Seubert in Stuttgart, illrof. AT. ätaufberger, türof. 
35. Stunk in illllien, äürof. 35111. Stnbler in Bürirl} 
unrgeiegen, unb ifi von ihnen erweitert unb gebilligt wnrben. Sbre 
Sßeiträge werben bem „EIRaIer:3ournnI" einen ailieitigen 28ml; 
verleihen. 
60 hoffen wir, baß baä „äbeutidye Eßialenäuurnal" 
in ben Rreifen ber äaögenoffen eine freubige slhxfnabme finben 
werbe. ElRit iäanf werben wir ieben guten äRatb entgegennehmen, 
gern ilieitrüge 311 ben (Entwürfen ober gum iegt erwarten. QBir 
werben {eine Elliübe iäyeuen, baß Unternehmen fo 311 geftalten, wie 
eß am meiften wirfen fann: 
Süß öie Jövaxis! 
illnm „iüzntfdjen tifßlaler-Sionrnal" [allzu iäljrlid] 6 ßzftz zrfdjzinen. Siebes üjeft zntlgält 2-4 Jnlinfeitzn Wert im 
JFnrmai biefzß ißrnfpznteß, 4 (Entwürfe nnh 6 Sdjablonßn. Das 21'112 {fjeft ift [nehmt nrfdjiznzn unb hurd] iebe ßurlyljanhlung 
iüentfdjlanhs, Qläeßßrrzinlj-Mngarnß, Der Sdjmßi; m. 311 hßgizljzn. Qürßis Das iijeflzs 6 ßlark. Bur ßeßellung hittßt man, Ben 
untmlieljenbßn Bettzl abgntrznnm um) Der hetrzffenhzn ißurlyljanhlung ziugnfznhm. 
Stuttgart, QIpriI 1876. 
ßie Qlierfagsfyuuxbfung: w. ßptmtmn. 
llntergeiöneter befteüt bei 
1 Ggeznpüxr "ßeutidyeß älltulexwfjournal" her: 
ausgegeben mm ßrofefior M. (Snautb, Qtrdütdt 
unb B. Sleßfer, SIRaIer in ätuttgart, Qieferung 
1 u. f. unb münicfyt bie regelmäßige 3uienbung 
ber {yortktgung biß auf älbbeftellung. 
0:2 nah Datum: 
 
S305 „SDeutid1e Wlaleräourna!" iotl enthaIten: 
äßlufonbß, ileftibuIe, Sliremaenbüuier, SIBanb: 
becorationen, Cägraffitten, 9015 unb Marmor: 
maIeeei, 6d: unb SIRitteIftürIe, ßorbüren, (im: 
bIeme unb üttribute, ödjilber Eßlafate, Y-ir: 
men 2c. - ßeiteäge zum Eegt nber au ben 
Entwürfen werben gern entgegengenommen nnb 
ungemeffen bonorirt. 
(Sorreiponbmgen für bie mebaetion an 
U. Spmnnm in ätutlgart erbeten. 
{Inne nnh genrme lhreffe: 
 
Burfkjeubzn Bcftrlläcttrl bimt man ulgummncn uub an ü: uinßll: Sndylyauiluug dugninbrll.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.