MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 3)

 
K? 
(556, m10 J, X12: R1 van, m3 
R1 g....-_.. 
 
Fries von H. Leier 
und stammt aus dem XIII. Jahrhundert; die Decke aus dem Jahre x 523. Nunmehr 
ist das Kirchlein innen und aussen restaurirt und hiebei die grösste Sorgfalt auf die 
Wiederherstellung und Erhaltung dieser ebenso reizvollen als auch kunsthistorisch 
beachtenswerten Decke verwendet worden. Endlich hat das Ministerium auch 
einen Beitrag zu der baulichen Wiederherstellung des seit der Eröffnung der 
Arlbergbahn unbewohnten alten Hospizes und des damit verbundenen Kirchleins 
St. Christoph am Arlberge in Aussicht gestellt. In Dalmatien sind unter staatlicher 
Förderung wie schon in früheren Jahren einige der dort so zahlreichen wertvollen 
Kirchenbilder, so die Gemälde von Girolamo a S. Croce in der Kirche S. Giuseppe 
zu Cattaro und das Altarbild in der Kaplaneikirche vo_n Stagno piccolo, restaurirt 
worden. Zwei interessante Denksäulen aus dem XVII. und XVIII. Jahrhundert in 
Klagenfurt, die Floriani- und die Dreifaltigkeits-Säule, wurden rnit Hilfe einer 
namhaften, auf mehrere Jahre vertheilten Staatssubvention einer gründlichen 
Renovirung unterzogen. Mit dieser Aufzählung ist aber durchaus kein vollständiger 
Überblick über die auf Rechnung des genannten Pauschales subventionirten 
Arbeiten geboten; noch weniger natürlich ein Überblick über alle vom Staate 
geförderten Restaurirungsarbeiten überhaupt, welche ja zum grössten Theile nicht 
das mehrerwähnte Pauschale, sondern eigene Specialcredite in Anspruch nehmen, 
deren zusammenfassende Darstellung wir uns für eine andere Gelegenheit 
vorbehalten. 
AS K. K. ÖSTERREICHISCHE ARCI-IÄOLOGISCI-IE INSTI- 
TUT IN WIEN. Im Monate März vorigen Jahres wurde auf 
Grund kaiserlicher Entschliessung die Errichtung eines k. k. österreichischen 
archäologischen Institutes in Wien genehmigt. Zu den Aufgaben dieses Institutes 
gehört die Leitung und Überwachung der vom Staate unternommenen oder 
geförderten Forschungen, Grabungen und sonstigen Arbeiten auf dem Gebiete 
der classischen Archäologie, die Veranstaltung archäologischer Reisen und 
Expeditionen, die Herausgabe von Publicationen und Werken, die Oberleitung 
der selbständigen staatlichen Antikensamrnlungen und die Leitung der archäolo- 
gischen Studien der österreichischen Reisestipendisten im Auslande. In allen 
inländischen Angelegenheiten hat das Institut im Einvernehmen mit der Central- 
commission FurKunst-und historische Denkmale vorzugehen, deren Wirkungskreis 
durch die bezeichneten Aufgaben des archäologischen Institutes nicht berührt 
wird. Ausser dem zur Leitung des letzteren berufenen Director und den mit 
Staatsbeamten-Charakter angestellten Secretären sollen auch die Professoren der
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.