MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 4 und 5)

135 
ihm gelingen, die Vollkommenheit des Originals nach allen Seiten 
hin zu erreichen. Bin ich auch weit davon entfernt, ein Bild zu tadeln, 
wenn es in gewissen Intimitäten die liebevolle Versenkung in die 
.8 
m 
u 
z 
S 
.... 
D. 
O 
K 
 
Natur docurnentirt, so muss anderseits für die decorative Erscheinung 
das Vorwiegen der Nachahrne-Tendenz als durchaus schädlich 
bezeichnet werden." Die Naturform ist für ihn stets nur „point de 
depart", Ausgangspunkt, nicht Endzweck. Seine Meinung hierüber hat 
er kurz und präcis in dem übrigens vortrefflich geschriebenen Vor- 
worte zu dem Werke: „La Plante et ses applications ornementales" 
niedergelegt, das seine Schüler, vor allem auch Schülerinnen - er ist 
auf das „starke Geschlecht" durchaus nicht immer gut zu sprechen" y 
" „Was mich betrifft, so bin ich zuversichtlich, steht rnir auch nur ein kleines Trllppchen 
junger Kräfte zur Seite. Es sind frische Truppen, noch von nichts sngekränkelt, und mit Freude sage 
ich es, dass sich darunter auch viele junge Mädchen finden. Was dem „starken Geschlecht" an 
Pßichtgeflihl nur allzu oft rnsngelt, hier ist es vorhanden im vollsten Masse. Die Männerwelt, eitel 
wie sie nun einmal ist, fühlt sich für so Vieles zu gut und hält es beinahe fllr einen Schimpf, wenn 
man ihr Anderes als "Hohes" zurnuthet. Die Zeit wird weisen, wer da Recht behält: jene, die dem 
Drucke der Zeir folgend keine redliche Arbeit scheuen, oder die Anderen, die eine grosse Meinung 
von sich, sonst aber blutwenig Brauchbares haben."
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.