MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 4 und 5)

dieser Weise dem auf das gesammte Mittelalter sich erstreckenden 
Umfange der hier untergebrachten Kunstsammlungen. 
Unsere Abbildung auf Seite 163 stellt die Ruine Kreuzenstein dar 
nach einem Aquarell von J. Alt aus dem Jahre 1824, und zwar in der 
Ansicht von Osten her. Von den Schweden 164 5 in die Luft gesprengt, 
haben die Trümmer der alten Burg seither als Steinbruch für die 
angrenzenden Dörfer gedient. Eine Geschichte der alten Burg und 
ihrer Herrengeschlechter von Dr. K. Fronner dargestellt, so weit diese 
urkundlich zu ergründen war, enthalten die Berichte und Mittheilungen 
des Alterthumsvereines zu Wien vom Jahre 186g. 
DIE ARCHITEKTUR UND DAS ENGLISCHE 
HOME 50' VON E. NEWTON-LONDON S0 
CHREIBT man über die heutige englische 
Architektur, den I-Iausbau und das englische 
I-Iome, so wird man vor allem klarlegen 
müssen, worin die allerjüngsten Leistun- 
gen auf diesem Gebiete radical von jenen 
unserer Vorfahren sich unterscheiden und 
worin sie von den verschiedenen Ver- 
suchen der letzten Jahre, das Alte neu zu 
beleben, abweichen. Indern man Methode 
und Ziel der modernen Architektur kenn- 
zeichnet, wird man gleichzeitig auf die Schranken hinzuweisen haben, 
welche die Lebensbedingungen unserer Zeit dem Architekten und 
seinem Genius ziehen, vielleicht auch manchen Wink erhalten, durch 
dessen Beachtung diese Schranken theilweise zu Falle gebracht 
werden können. 
Die Architektur oder die Kunst zu bauen ist sozusagen das 
Ergebnis des constructiven Instinktes des Menschen, welcher durch 
den geheimnisvollen und nicht zu erklärenden Wunsch, Schönes zu 
schalTen, in Form gebracht wird. Ihre Bedeutung als etwas, was das 
nationale Leben beeinflusst und zum Ausdruck bringt, ist wohl kaum zu 
überschätzen. Sie ist nicht eine Erscheinung des Luxus der Reichen 
und Gebildeten, sondern vielmehr ein allgemeines Ausdrucksmittel, 
welches sich des Bauens in eben der Weise bedient, wie der Einge- 
borene seine Zunge für den Austausch von gesprochenen Gedanken 
gebraucht. Das Werk des Architekten lässt sich nicht gut verbergen 
oder zerstören, wenn es dem Auge nicht zusagt oder unserem Gefühle 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.