MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 7)

ist in Blindpressung mit Kranichen gemustert, das 
rothe Obergewand mit dem Flussmuster und 
Fächern. Ihre beiden jungen Dienerinnen (Kamuros) 
sind in Dunkelgrün gekleidet. Diese kräftige, ernste 
Farbenstimmung ist für den Meister und die Zeit 
nach 1770 durchaus bezeichnend. Ist auch hier 
wiederum der Hintergrund nicht angegeben, so ist 
doch die Handlung durch die geschickte Vertheilung 
der Figuren über die Fläche vollkommen deutlich 
gemacht. 
Das dritte dieser Blätter vertritt die Gattung 
jener langen Streifen, die gleich den Malereien i 
gleichen Formats, mit denen sie den Namen Kake- 
mono gemein haben, an der Innenseite der Thür- 
pfosten befestigt zu werden pflegten. Es stellt einen 
vornehmen jungen Mann mit einem Falken auf der 
Hand dar; im Hintergrunde den Berg Fuji, dessen 
schön geformte Spitze aus niedrig gehenden Wol- 
ken hervorschaut. Wie der Künstler hier den 
schmalen Raum dazu benutzt hat, eine lang- 
gestreckte Gestalt von ungesuchter Anmuth der 
Bewegung vorzuführen, so zeichnet er sich über- 
haupt auf dem Gebiete dieser Darstellungen aus, 
die häufig auch zwei, drei, ja mehr Personen 
in ausnehmend kunstvoller und doch durchaus 
natürlich erscheinender Gruppirung enthalten. 
Derselben Gattung gehört auch die Frauen- 
gestalt von Shunsho an, jenem Meister, der als . 
ein Zeitgenosse Korlusais eine kräftigere, männ- 
liche Richtung einschlug und sich namentlich durch 
seine Schauspieler-Darstellungen auszeichnete, 
deren Typus er für die ganze Folgezeit ausgebildet I 
hat. Durch die grosse, vorn angebrachte Schleife 
des Gürtels ist die Dargestellte als eine Courtisane 
charakterisirt; die ehrbaren Frauen trugen diese 
Schleife hinten. Das schwarze Gewand ist mit ' 
grauen Fächern gemustert; klein vertheilte grüne 
und gelbe Flecke vervollständigen den ernsten 
zqa 
Shunsho, Courtisane 
Farbenaccord. Die Gestalt ist, wie überhaupt diejenigen Shunshos, 
untersetzter als die der vorhergehenden Zeit; erst gegen das Ende des 
Jahrhunderts begannen die Körperverhältnisse wieder in die Länge 
3x
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.