MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 10)

340 
theile, deren Decoration an die Hand und an den 
Geschmack des genannten Künstlersi erinnert, 
welche aller Wahrscheinlichkeit nach von Jones 
gezeichnet wurde. Bezüglich der Möbel, die ihm 
zugeschrieben werden, fehlt es an völlig verläss- 
_ lichen Daten. Ein Tisch, genannt der Cromwell- 
Tisch, aus massivem Mahagoniholz im House 
of Commons und ehedem auch dort im Gebrauche 
stehend, mag von ihm herrühren. 
Sir Spencer Ponsonby-Fanefs Haus, von 
Jones erbaut, enthielt Stühle und andere seinerzeit 
in Kensington ausgestellte Möbel, die mit Recht 
als von Jones entworfen angesehen werden. 
Vergoldete Möbel kamen, vielleicht aus 
Venedig importirt, zur Zeit der Regierung der 
beiden Könige Karl in Mode. Vor allem vergoldete 
man Tragstühle, Sänften und Wagen und es galt 
nicht mehr als weibisch, sich dieser Transport- 
mittel zu bedienen._ Tragsessel von zwei Sessel- 
trägern getragen, waren noch am Beginne dieses 
, Jahrhunderts im Gebrauche und beim Bau zahl- 
WhatnogMahagonLChippen- reicher Londoner Häuser nahm man darauf Rück- 
"h" älijiefz'rsisä'iä')"yof sicht, dass die Damen im Sessel in das Haus 
getragen werden konnten. Karl I. benützte sie, 
als er in seinen Unglückstagen in Oxford Hof hielt. 
Karls Tod brachte einen völligen Stillstand in das glanzvolle 
Leben Englands. Die Personen von Rang und Vermögen hüteten 
 
 
Sofa, Rosenholz, um 1790 (H. V. Le Bas)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.