MAK

Volltext: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 11 und 12)

ESTERR. MUSEUM. Der Director des k. k. Österreichischen Museums 
hat am 8. November an den Präsidenten des Wiener Kunstgewerbe-Vereines 
nachstehende Zuschrift gerichtet: 
An das geehrte Präsidium des Wiener Kunstgewerbe-Vereines. 
Im Hinblicke auf den seitjahren schon immer empfindlicher hervortretenden 
Raumrnangel in den Saxnmlungs- und Bibliotheksräumen des Österreichischen 
Museums, der sich durch den Umstand erheblich steigert, dass es unumgänglich 
nöthig erscheint, dem heimischen Kunstgewerbe stets die hervorragendsten 
modernen Leistungen des Auslandes auf diesem Gebiete vorzuführen und dadurch 
neue Anregungen zu geben, sehe ich mich veranlasst, dem Wiener Kunstgewerbe- 
Verein die von diesem Verein bisher im Österreichischen Museum innegehabten 
Localitäten mit dem Ersuchen zu kündigen, dieselben bis spätestens Ende April 
189g zu räumen und sie bis zu dem genannten Termine in jenem Baustande zu 
übergeben, in welchem sie seinerzeit übernommen wurden. ' 
Hochachtungsvoll 
Der Director des k. k. Österr. Museums für Kunst und Industrie. 
BESUCH DES MUSEÜMS. Die Sammlungen des Museums wurden 
in den Monaten October und November 1898 von x4.84g die Bibliothek 
von 3066 Personen besucht. 
ORTRAGSCYKLEN IM OESTERREICHISCI-IEN MUSEUM. 
Die Direction des k. k. Oesterreichischen Museums veranstaltet in der 
Zeit vom 11. Januar bis 22. März 189g an Wochenabenden und zwar stets am 
Mittwoch und Freitag von 8-9 Uhr vier Vortragscyklen zu je fünf Vorträgen. 
Die Theilnahme an diesen Vortragscyklen wird auf eine bestimmte Zahl von 
Zuhörern beschränkt sein und kann nur erfolgen auf Grund einer Einschreibung, 
für welche eine Gebühr von z Kronen für jeden Vortragscyklus eingehoben wird. 
Die Einschreibungen finden täglich von 9 bis 3 Uhr in der Kanzlei des Museums 
statt. Für jeden Cyklus werden besondere auf Namen lautende Karten mitNummern 
ausgefolgt, welche den Sitzplatz im Vorlesungssaale des Museums bezeichnen. 
Das Programm ist folgendes: I. Vice-Director Dr. Eduard Leisching: „Oester- 
reichische Kunstgeschichte, 2. Theil: „Barocke bis Neuzeit." (Mit skioptischen 
Demonstrationen.) 11., 13., 18., 20., 25. Jänner. -lI. Vice-Director der k. k. Hof- 
und Staatsdruckerei Regierungsrath Georg Fritz: „Die illustrativen Reproductions- 
verfahren." (Mit Demonstrationen.) 27. Jänner, 1., 3., 8., 11. Februar. _ III. Frau 
Natalie Bruck-Auffenberg: „Alte und neue Spitzen." (Mit Demonstrationen.) 17., 
22., 24. Februar, 1., 3. März. - IV. Director der k. k. Staatsgewerbeschule 
Regierungsrath Camillo Sitte: „Die innere Einrichtung des Wohnhauses im 
Zusammenhange mit den jeweiligen Bauformen." (Mit skioptischen Demon- 
strationen.) 8., 10., 15., 17., 22. März.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.