MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 5)

Decor derselben Zeit angehört, müssen andere Umstände entscheiden. Stil und 
Ausführung entsprechen vollkommen dem zwischen 1780 und 1790 geltenden 
Geschmacke und der Charakter der Grisaille-Malereien, wobei die peinliche Sorg- 
falt einer mehr technisch als künstlerisch geschulten Hand deutlich erkennbar ist, 
weist auf die ersten Jahre der Directionsführung Sorgenthals hin, wo bei aller 
Vorzüglichkeit der Arbeit weder in technischer, noch in künstlerischer Hinsicht 
der Culminationspunkt der Entwicklung bereits erreicht war. Da Sorgenthal die 
Fabrik 1784 übernommen, dürfte also auch für die Zeit der Ausführung dieses 
für die Entwicklungsgeschichte der Wiener Porzellanfabrik ausserordentlich 
interessanten Services das Jahr 1787 zutreffen. 
ISCHLEUCHTER AUS SILBER. Dieser silberne Tischleuchter für 
drei Kerzen ist eine neuere Erwerbung des Österreichischen Museums. 
Auf dem kreisrunden mit Perlstab verzierten Fusse erhebt sich ein dreitheiliger, 
unten glatter, oben mit verticalen und horizontalen Canneluren versehener Träger, 
aus welchem senkrecht der eine Kerzenhalter, daneben rechts und links mit 
S-förrniger Windung die beiden anderen hervorwachsen. Der senkrechte Stab 
und die beiden Arme sind mit einem Blumen- und Blattgehänge (Rosen) 
umwunden. Bez. K, verputzte Marken, französische Arbeit, XIX. Jahrhundert. 
BESUCH DES MÜSEUMS. Die Sammlungen des Museums wurden 
im Monate April von G758, die Bibliothek von 99x Personen besucht. 
LITTERATUR DES KUNSTGEWERBES 50' 
I. TECHNIK UND ALLGEMEI- 
NES. AESTHETIK. KUNSTGE- 
WERBLICHER UNTERRICHT 
BLASSON DES PIERRES, P. Le Grand Livre 
d'or illustre de l'industrie, des ans et du 
comrnerce franqais. xre livtaison. In-fol. ä 
3 cnL, p. x d 8. Paris, C. Georges, 3x, rue 
Richer. L1 livr. hebdom., 60 cenn; le vol. 25 fr. 
FAIRHOLT, F. W. Renaissnnce Designs. (The 
Art joum., Jub. Ser. 3.) 
FLINZER, Fed. Pßanzenblätter im Dienste der 
bildenden Kllnste und des Kunstgewerboc. 
an Tef. in lith. Naturselbstdr. Mit erllut. 
Text, gr. F01. lll. u. VllI S. m. Fig. Leipzig. 
E. Hnberland. M. u. 
Kunst, Ostislnmitische. (Mittheil. des Mihr. Ge- 
werbe-Mus" 6.) 
LANZ, R. Neueste Richtungen in Malerei u. Kunst- 
gewerbe. gnß". 35 S. Bern, Ch. Künzi-Locher. 
M. I. 
MARTINI, F. Neue Vorlagen f. elegante u. ein- 
fache Decorationen zum praktischen Ge- 
brauche f. Decorateure, Möbel- u. Aus- 
amttungsgeschifte, Architekten etc. Mit ge- 
nauen Materinlberechnungen etc. 5 Lfgu. Fol. 
d lo Taf. m. 4 S. Text in Lex. B". Düsseldorf. 
F. Wolfrum. ä M. rr5o. 
PINCEAU, Le, publication rnensuelle. xre nnnee. 
No. x Oclobre 1898. ln-4', 8 p. nvec grav. e: 
couverture. Courbevoie, impr. Bernard et Ce., 
Paris. Un nurnero 2 fr. 
STREXTER, R. Moderne Kunstbestrebungen in 
Wien. (Kunst und Handwerk, März.) 
TÖPFER, Aug. Bauernkunat. (Gewerbebl. aus 
Württemberg 9. n. Mittheilgn. d. Gewerbe- 
Mus. zu Bremen.) 
- Grundsätze der Profilirung (Minheil. d. Ge- 
werbemuseums zu Bremen, 3.) 
VALLANCE, A. A. H. Mnckmurdo und khe Cen- 
tury Guild. (The Studio, April.) 
II. ARCHITEKTUR. SCULPTUR 
BALMONT, j. Champs-Elysees Palnce. (Revue 
des Ans dem, fevr.) 
BENNDORF, Otto. Über den Ursprung der 
Giebelahoterien. (jahreshefte des österr. 
Archiol. lnstit. in Wien, Bd. lI, Heft x.) 
BOUYER, R. Un groupe de Roh. Stigell. (Ar! et 
Decoration, 4.) 
BRINCKMANN, I. Bronzen und Schnitzereien 
aus Benin. (Decorative Kunst, Mai.) 
CHABEUF, H. Pone de l'e'glise abbatiale de 
Moutier-Saint-jean. (Revue de l'un chretien, 
1899. 1-)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.