MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 5)

An 60 plastische Werke sind seitdem 
aus Arthur Volkmanns Werkstatt hervor- 
gegangen, darunter das marmome Denk- 
mal für den berühmten Chirurgen Richard 
von Volkmann in Halle, zahlreiche Büsten, 
z. B. die des Professors Wilhelm Weber 
für die Universitätsbibliothek in Göttingen, 
das Denkmal für Hans von Marees auf dem 
evangelischen Friedhofe in Rom, Reliefs 
(wie die Löwenjagd), kleinere und grössere 
Figuren, darunter ein Mercur (im Volk- 
mannschen Hause in Halle), eine Eva (im 
Albertinum zu Dresden), ein Bacchus in 
Marmor  Museum zu Breslau), ein 
Reiter und ein Germane neben einem er- 
legten Eber  Museum zu Leipzig), ein 
Läufer u. a. m. Ein vollständiges Ver- 
zeichnis von Volkmanns Werken bis zum 
Jahre 1895 findet sich in dem Werke 
„Die Familie Volkmann" von Dr. Ludwig 
Volkmann (Leipzig, Breitkopf und I-Iärtel). 
Wenn trotz der verhältnismässig {gf-Jly- R215.  
grossen Anzahl seiner i Werke Arthur Anhllfvßlkmßnmnäm Ziel 
Volkmann nur in engeren Kreisen bekannt ß 
und hochgeschätzt ist, so liegt das an der Eigenart seiner Kunst und 
seines Wesens. Von dem grossen Tagesmarkt und von den Partei- 
kämpfen hält er sich fern, niemals hat er seine Persönlichkeit irgendwie 
in den Vordergrund zu drängen versucht; er kennt nur den „stillen 
sachlichen Ehrgeiz, aus dem allein echte Leistungen entspringen". Und 
dann bieten seine Werke auch keinerlei stoffliches Interesse, welches 
die grosse Menge ja leider noch immer allein in den Werken der 
bildenden Kunst sucht. Hans von Marees spricht sich hierüber in 
folgender Weise aus! „Jedes Werk der bildenden Kunst leidet an 
Zweideutigkeit, die ihm ein doppelter Inhalt, ein künstlerischer als 
bildnerischer Naturausdruck, ein stofflicher als Darstellung eines 
Gegenstandes oder Vorganges, verleiht. So lange ein gesteigertes 
Kunstleben den künstlerischen Rücksichten ihr unbedingtes Vorrecht 
wahrt, ist dies für den Schaffenden bedeutungslos; er wird mit 
gleicher Bereitwilligkeit jedes Stoffgebiet ergreifen, weil er auf jedem 
mit der gleichen Freiheit seinen Zielen nachzugehen vermag. In 
unserer Zeit wenden sich dagegen gerade die ernsten Begabungen 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.