MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 6)

E. Honenroth, Thürbogen in Stuck; decoratives Wandgemälde von Paul Schnitze; Stühle 
von Ludwig Hohlwein 
 
erfreuliche Leistung, und im Vergleich zu seinen meist auch ganz vor- 
trefflichen Münchener Häusem im bürgerlichen Empirestil ein Fort- 
schritt zu moderner Selbständigkeit. 
Von voller Selbständigkeit zeugt auch das Riemerschmid'sche 
Musikzimmer. Der Raum ist nach Angabe des Künstlers gedacht 
und ausgeführt für einen musikliebenden Sammler. Die Sitzmöbel sind 
halbkreisförmig um das Podium für Flügel und Streichquartett auf- 
gestellt; unterbrochen wird diese Anordnung durch das Fenster, an 
welches sich ein Tisch (mit Schublade und Ablagekästen) zum 
Anschauen der Radirwerke und Sammelmappen lehnt. Die Möbel sind 
ausgeführt in schwarzgrauer Wassereiche und rothem Padukholz und 
weisen eine Reihe wohlerwogener neuer Formen auf, denen man mit 
29
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.