MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 7)

 
fast ganz der Renaissance angehört, während im Blütenschmuck eine freiere Art 
zu stilisiren und zu componiren erscheint. Noch mehr gilt dies von dem kupfernen 
Weinkühler, dessen reiches Blätterwerk noch in der Luft oder unter dem Schlag 
des Hammers zu zittern scheint. Eine lyraförrnige Applike für elektrisches Licht 
weiss in ihrem Heischigsten Theile sogar zwei massive Hundeköpfe zu verwenden. 
Schliesslich geben wir zwei goldene Anhänger, bei deren einem die Pilanzenform 
fast nur noch anspielungsweise verwendet ist. 
KLEINE NACHRICHTEN 50' 
 JAPANISCHE AUSSTELLUNG. Im rnährischenGewerbemuseum 
ist am 16. Juni l. J. eine „Ausstellung japanischer Originalaquarelle, Farben- 
holzschnitte und Färberschablonen" eröffnet worden, welche sowohl die Auf- 
fassung und Technik des japanischen Malers, wie auch die Entwicklung des 
Holzschnittes an der Hand von mehr als 500 Blättern in interessanter Weise 
verführt. Da gerade in der Blütezeit der japanischen Kunst der Maler zugleich 
für den Holzschnitt thätig" war, schien es wünschenswert, beides, Malerei und
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.