MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 2)

v9 
gegebene Möglichkeit, auch eine neue Toilette mit alten Spitzen auf- 
zuputzen, gleichsam auch die Ansicht mitsuggerirt, dass man noch 
immerzu „alte" Spitzen machen solle. Allein wir sehen ja auch die 
Spitze jederzeit als 
Zeitspitze. Sie macht 
alle Geschmackswen- 
dungen des vorigen 
und jetzigenjahrhun- 
derts mit, bis zu den 
Streublümchen und 
kinderstubenhaft „ge- 
schlungenen" Rän- 
dern derBiedermaier- 
zeit. Sie wird also 
auch modern werden; 
neuestens wird sie ja 
sogar schon farbig, 
Felix Aubert genirt 
sich nicht, er hat 
an den Papiertapeten 
Spitzencourage be- 
kommen. 
Unter den Ent- 
würfen für Raumde- 
coration möchten wir 
vor allem die für 
Eisenbahnwagen her- 
vorheben; man den- 
ke, da ist sogar ein 
Preis für Verzierung 
der Holzfläche übef Herbert A. Loasby, Notlingham, Entwurf für Spitzen (Silb. Med.) 
den Sitzen in einem 
Waggon dritter Classe. Wir bemerken übrigens dazu, dass das ein 
ganz neuer Fortschritt ist, denn ein solches Bedürfnis haben englische 
Eisenbahnverwaltungen bis vor kurzem noch nicht einmal für die 
zweite Classe verspürt. Auch an ganzen Raumausstattungen fehlt es 
nicht, alles mit modernem Zug, an altheimische Interieurs anknüpfend, 
zum Beispiel eine gemüthliche Wand mit dem schottischen „ingle", 
dem Feuerherd der Voreltern. Einzelne Proben von decorativer 
Malerei M ein Fries für Norwegen, Deckenbilder, ein Wandbild - 
zeigen, dass trotz alledem die Berührungsfläche mit der grossen Kunst
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.