MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 2)

Der Minister für Cultus und Unterricht hat zu Mitgliedern des Kunstrathes 
auf die Dauer von fünf Jahren ernannt die Curatoren des Österreichischen 
Museums: I-Iofrath Dr. Otto Benndorf, Excellenz Nikolaus Dumba, Professor 
Albert I-Iynais, Excellenz Karl Grafen Lanckoronski-Brzezie, Adalbert Ritter von 
Lanna, Excellenz Vincenz Grafen Latour, Professor William Unger, Oberbaurath 
Otto Wagner, Hofrath Wilhelm Freiherrn von Weckbecker, Professor Dr. Franz 
Wickhoif, Professor Kaspar Ritter von Zumbusch, ferner den Director des 
Österreichischen Museums I-Iofrath Arthur von Scala und die Professoren der 
Kunstgewerbeschule Felician Freiherrn von Myrbach und Rudolf Ribarz. 
Der Magistrat der Stadt Breslau hat den Custos am k. k. Österreichischen 
Museum Dr. Carl Masner zum I. Director des Schlesischen Museums für Kunst- 
gewerbe und Alterthümer in Breslau ernannt. Dr. Masner, der mit Ende März 
aus dem Österreichischen Museum scheiden wird, gehört dem Institute seit 
August 1885 an. Ihm verdankt die Sammlung antiker Vasen und Terracotten des 
Museums ihren wissenschaftlichen Katalog (Wien 1892); anlässlich der Costüm- 
ausstellung im Museum erschien von ihm bei J. Löwy ein Tafelwerk mit Abbil- 
dungen der wichtigsten Stücke derAusstellung. Seit mehrerenjahren war er mit den 
redaötionellen Vorarbeiten für ein von dem k. k. Österreichischen archäologischen 
Institut in Wien herauszugebendes Prachtwerk über „Antike Kunstindustrie in 
Österreich" beschäftigt und seit 1896 redigirte er als Secretär der Gesellschaft 
für vervielfältigende Kunst in Wien deren Organ „Die Graphischen Künste". 
USSTELLÜNGEN. Mittwoch, den n.v. M. erfolgte der Schluss der 
Winter-Ausstellung. 
Vorn 15. Januar bis 5. Februar fand im Säulenhofe, sowie im Saale VII eine 
Ausstellung der preisgekrönten Arbeiten der englischen Kunstgewerbe- und Fach- 
schulen statt. Über Anregung des Herrn Unterrichtsministers und mit Bewilligung 
des Kunstdepartements in London werden diese Schülerarbeiten nunmehr in 
Bozen, Prag und Reichenberg exponirt. 
Seine k. und k. Hoheit der durchlauchtigste Herr Erzherzog Ludwig Victor 
hat am 16. v. M. die Ausstellung der englischen Schiilerarbeiten im Österreichischen 
Museum besucht. 
Der Centralverein für das gesammte Buchgewerbe in Leipzig hat eine 
Wander-Ausstellung von Leistungen des modernen I-Iolzschnittes veranstaltet, 
welche auf dem Wege Karlsruhe_Dresden vom 20. bis 27. v. M. im Österrei- 
chischen Museum stattfand. 
Im Saale IX und im Vorlesesaal hatten vom r. bis n. d. M. Gerlach ä Schenk, 
Emil M. Engel, C. Angerer ä Göschl, die Gesellschaft für vervielfältigende Kunst 
(R.Paulussen), Artaria ä Comp., Blechinger ä Leykauf, j. Löwy, ProfessorWilliam 
Unger, die k. k. Hof- und Staatsdruckerei und das k. k. Österreichische Museum 
selbst aus seinen Sammlungen eine Reihe von graphischen Arbeiten ausgestellt, 
welche zur nlustfation des Vortragscyklus des Vice-DireCtors der k. k. Hof- und 
Staatsdruckerei Regierungsrathes Fritz dienten. _ 
Im Saale IV des Museums ist mit Genehmigung Seiner Majestät des Kaisers 
vom u. d. M. bis auf Weiteres durch die k. und k. Familien-Fideicommiss- 
Bibliothek eine grössere Anzahl jener I-Iuldigungsadressen ausgestellt, welche 
Seiner k. und k. Apostolischen Majestät anlässlich des Regierungsjubiläums von 
Gemeindevertretungen und Corporationen unterbreitet wurden.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.