MAK

Volltext: Monatszeitschrift III (1900 / Heft 1)

 
Leopold Müller. Cozy Corner. ausgeführt von j. W. Müller 
Norden wies. Der treffliche grüne Fayencekamin (L. und C. Hardtmuth) 
zeigte rechts und links ein mächtig spriessendes Motiv, das zu grossen 
Eckköpfen aufstrebte, und oben eine Mittelnische zwischen weich gerieften 
Eckvermittlungen. 
Diese ganze letzte Gruppe von Interieurs war in den grossen Vorlese- 
saal hineingebaut, eine geschickte Improvisation, die man aber gewiss 
nicht gerne jedes Jahr unternehmen möchte. Glücklicherweise hat ein 
zweckbewusstes Kaiserwort bei diesem Anlass den bevorstehenden Neubau 
auf den Wienterrains hinter dem Museum mächtig gefördert. Auch die 
Einrichtung dieser Innenräume bot manche bemerkenswerte Einzelheit, 
wenn auch nicht alles tadelfrei blieb. So machte sich gelegentlich die 
Tendenz geltend, es zu gut machen und zu viel bieten zu wollen. Ein wahrer 
Prachtkamin in jenem cozy corner war eine gute Mahnung zum alten Ne 
quid nimis. Es waren daran lauter vorzüglich gearbeitete Sachen beisammen: 
getriebene Bronze, figural und als durchbrochene Inschriftfläche, eine 
japanische Einlagefläche mit Blumen, eine Landschaft in Holzintarsia, zwei 
freie secessionistische Eckbäumchen mit Zweigen und Wurzeln u. s. f. Man 
hätte damit zwei ganz verschiedene Kamine schön ausstatten können. Sehr
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.