MAK

Volltext: Monatszeitschrift III (1900 / Heft 2)

Empire-Cnmäenschmuck, Collier und Ohrgehünge 
Radirungen gleichfalls bei der letzten Secessionsausstellung erkauft); ferner die Publi- 
cationen der Radirvereine in Karlsruhe, München, Worpswede u. s. w. Besonderer Nach- 
druck wurde auf die Ergänzung des Werkes von Max Klinger gelegt, weshalb nicht nur die 
grossen Cyklen, wie „lntermezzW, „Der Handschuh", „Eine Liebe" u. s. w., sondern auch 
weniger bekannte Arbeiten, wie die Einladung zum XVILlitterarischen Congress inDresden. 
das von Klinger illustrirte Büchlein „Blüten moderner Lyrik" und Ähnliches erworben 
wurden. Von englischen Graphikern acquirirte die Sammlung Blätter von: Colin-l-lunter, 
Cameron, Shannon, Strang, Bolingbroke, O. Hall, Walter Crane (Bilderbücher), Nicholson; 
von französischen: Ranft, Grasset, Riviere, Moreau-Nelaton, Boutet de Monvel, dann 
Blätter von Carriere, Leheutre, Jourdain, Bejot (aus der Secessionsausstellung); an 
Sammelpublicationen unter anderen die „Peintre-graveurs" mit Lithographien und 
Radirungen der bekanntesten Meister, die Verölfentlichungen der „Societe des aquafortistes" 
(so das Album Cadart), in denen die Hauptrneister der Blüteperiode der Sechziger-Jahre 
- Bastien-Lepage, Daubigny, Corot, Manet, Ribot, jacquemart etc. - fast vollständig 
vertreten sind. Belgische Graphiker: A. l-Ieins, Marechal, Baertson, die Jahrespublicationen 
der „Societe des aquafortistes belges"; Schweden: die Hefte des Stockholmer Radirvereines 
mit Beiträgen von Zorn, Larson etc.; Dänemark: Locher, Holm, Ancher, Kroyer; Spanien: 
Fortuny; Russland: Chichkine; Japan: Kuniyoski, Kunisada.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.