MAK

Volltext: Monatszeitschrift III (1900 / Heft 2)

Wohnräumen unter einem Dache zu liegen kommen, werden Wirtschafts- 
räume, die, wie die Backöfen, Waschküchen und Flachsdörren, eigene 
F euerung erfordern, der F euersgefahr halber immer vom Hause getrennt 
errichtet, und ebenso gegebe- 
nenfalls das „AustraghäuseW, 
in dessen bescheidenen Käm- 
1 merchen die Eltern des 
"TT" KAMM" Bauern nach gethaner Le- 
bensarbeit ihre Tage zu 
beschliessen pflegen. 
f Hinter oder neben dem 
KUHSTALL  Hause liegt, von Stecken- 
V zäunen umfriedet, der „Ban- 
ga ", der Obstgarten, inner- 
halb dessen, in eigener Um- 
zäunung, das Blumen- und 
Gemüsegärtlein angelegt ist. 
Das bezeichnendste Merk- 
mal der Grundrissbildung des 
KAMMER eigentlichen Wohngebäudes 
bildet der „Saa", der lange, 
schmale Flur, wie er, eine 
echt deutsche Bauanlage, 
auch den städtischen Wohn- 
gebäuden lange Jahrhunderte 
hindurch eigen war, bis ihn 
____ , der raumknickernde Zinsbau 
Bauernhaus zu Going in Tirol, Erdgeschoss der modernen Zeit ausser 
Brauch brachte. Von einer 
Giebelwand zur anderen sich erstreckend, theilt er im Erdgeschosse und 
im ersten Stockwerke, bei grösseren Bauten auch noch im zweiten, 
dem Giebelgeschosse, wiederkehrend, den ganzen Bau in zwei sich ihm 
zu beiden Seiten anreihende Raumcomplexe. Im Erdgeschosse, eine 
vordere Ecke des Hauses einnehmend, liegt die „Stube", der I-Iauptraum 
des Gebäudes: trauliche Zirbenholzvertäfelung, deren Gliederungen und 
Kerbschnitzereien oft bis in unser Jahrhundert herauf den mittelalterlichen 
Stiltraditionen treu geblieben sind, umkleiden seine Wände, eine behagliche 
Balken- oder Felderdecke, in ihrer Mitte wohl mit der Taube des heiligen 
Geistes oder dem Namenszuge Christi geschmückt und mit dem drehbaren 
Gestell für die Kienspanleuchte versehen, schliesst ihn ab; in der 
Ecke zwischen den vorderen und den seitlichen Fenstern steht, von 
etlichen derben Stühlen umgeben, der behäbige Speisetisch, ihm schräg 
gegenüber der mächtige, aus runden Flusskieseln oder grünen Kacheln 
gefügte Ofen, um den unten die Ofenbank, oben das „Gschall", das zum 
KUHCTALL 
KAVJMER 
ZIMMER 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.