MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 11)

380 
Ideen, die von ihm gefundene Technik. In Vielem gleicht er da unserem 
I-Iörmann; wie dieser schrieb er mit förmlicher Wuth viele Briefe 
an Alle, bei denen er Verständnis oder doch die Verpflichtung dazu 
Giovanni Segantini, Savognino im Frühling, 1887 
 
voraussetzte. Wie Hörrnann ist er auch gestorben, da er seine Pläne 
unermüdlich, ohne jede Rücksicht auf seine Gesundheit durchführte. 
Bei der Arbeit, in der Natur haben sich Beide den Tod geholt. 
i -)(' 
i 
Die Maltechnik Segantinis ist klar und kurz in einem Briefe aus- 
gedrückt, den er mir einmal darüber schrieb: 
„Ich denke, dass ein Gemälde kein wahres Werk der Malerei 
ist, wenn es nicht in sich eine Harmonie der Farben enthält. Auf 
diese kommt es an. Die muss man in dem Werk intensiv fühlen. 
Malerei ist nichts ohne das Mysterium der Factur, und diese ergibt 
sich in jedem einzelnen Falle organisch auf dem Wege der natürlichen 
Nachforschung und Betrachtung der Dinge, die man malen will. Aus 
solcher organischer Wiedergabe entsteht das Licht; und das Licht 
ist das Leben der Farbe. Sobald ich deshalb die Linien auf der
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.