MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 11)

I! 333 
' "III - 
Q 
HI! 
._l 
Joseph Hoffmann, Verkaufsraum der Apollokerzen-Niederlage Am Hof 
 
darum, zu schonen, was künstlerischen Wert hat, denn bei einem 
Kunstwerke darf uns nicht in erster Linie interessiren, in welchem 
Stile es geschaffen ist: spricht künstlerisches Talent und Tiefe der 
Empfindung aus ihm, dann muss uns sein Stil auf alle Fälle will- 
kommen sein. Unsere Kirchen insbesondere sind nicht nur Stätten 
der Gottesverehrung, sie bedeuten auch Culturmonumente, lebendige 
Bilder unserer culturelien Entwicklung. Ebensowenig als wir aus 
unserer gegenwärtigen Cultur die Spuren vergangener Epochen 
tilgen können, dürfen wir ohne äussere Nothwendigkeit, nur aus 
missverstandenem Purismus, um einer wissenschaftlichen Liebhaberei 
willen, Kunstwerke, die für ihren Platz geschaffen wurden und ihm 
ihre Bedeutung verleihen, willkürlich auseinander reissen. Ein höherer 
künstlerischer Sinn fordert hier nicht eine gekünstelte Stilreinheit, 
sondern Achtung vor den Werken der Kunst und ihrem historischen 
Zusammenhange.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.