MAK

Volltext: Monatszeitschrift III (1900 / Heft 7)

 
Das bosnische Haus 
zwungenen, den doch Bauten, die nach sechs Monaten verschwinden sollen, 
hervorrufen müssten. Auch hier ist überall durch allzuviele Ornamente und 
durch sculpturelle Zuthaten gesündigt worden. 
Zu merkwürdigen Schlüssen über die culturelle Stellung der europäischen 
Völker könnte Einer kommen, der seine Schlüsse aus den Repräsentanten- 
häusern der Rue des Nations ziehen wollte. Monaco z. B. nimmt einen statt- 
lichen Raum ein mit einem uninteressanten Pavillon, dessen Massivität die 
Meinung hervorrufen könnte, als handle es sich um die Repräsentanz eines 
wirklich an der Spitze der continentalen Cultur gehenden Landes. 
Die Reihe der Palais eröffnet Italien, das einen mächtigen Raum für sich 
in Anspruch nimmt. Das Haus ist eine Composition von Marcuskirche, 
Dogen-, Mailänder und Florentiner Palast. Diese Zusammenfügung verschie- 
dener architektonischer Motive kann natürlich nicht gut wirken. Es wäre nöthig 
gewesen, dass auch Italien, dessen Palast in Einzelheiten übrigens sehr gut 
wirkt, sich an die Idee hält," dass die Häuser der einzelnen Nation möglichst 
genaue Copien historischer Bauten sein sollen oder doch reine Typen dar-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.