MAK

Volltext: Monatszeitschrift III (1900 / Heft 8)

 
Frank Brangwyn, Freske aus „Maison Bing" 
bei weiterer Vervollkommnung des Tiffany-Verfahrens einzuschlagen hat. 
Ganz abgesehen von der kühneren Linienführung und der grösseren 
Freiheit in der Farbenwahl, weiss er auch die von Tiffany eingeführte 
Reliefbehandlung (die geringere oder grössere Dicke des Glases, 
welches oft förmlich modellirt wird) auf das Geschickteste zu verwerten. 
Eigentliche Glasmalerei wird da auf das geringste Mass beschränkt, indem 
die Schattirungs-Effecte 
durch Reliefbehandlung 
erzielt werden. 
Auf die glänzendste 
Weise hat Brangwyn 
vor ganz kurzer Zeit die 
Vielseitigkeit seines 
Könnens auf decorati- 
vem Gebiete durch das 
von ihm bis auf das 
kleinste Detail ausgear- 
beitete Schlafzimmer 
von Mr. und Mrs. Davis 
inLondonbewiesen. Die 
Illustrationen aus die- 
sem Zimmer, die er 
mir zur Benützung in 
„Kunst und Kunsthand- 
wer " zur Verfügung 
gestellt, können keine 
annäherndeldeevonder 
Feinheit der Gesammt- 
wirkung dieses Raumes 
geben, da der I-Iaupt- _. 
reiz hier, wie bei allen Frank Brangwyn,TiiTany-Glasfenster 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.