MAK

Volltext: Monatszeitschrift III (1900 / Heft 12)

515 
Der Monarch erkundigte sich beim Director der Tiroler Glasmalereianstalt über die der- 
maligen Arbeiten derselben. Der Kaiser sprach sich befriedigt über die Leistungen 
der beiden Kunstgewerbeschüler Prutscher und Puchinger aus. Das von Robert Fix jun. 
entworfene Speisezimmer gefiel dem Monarchen wegen seiner Einfachheit und Zweck- 
mässigkeit. Lobende Anerkennung fanden auch das Mädchenzimmer von Johann 
Seidl und das Wohnzimmer von Sigmund Jaray. Die Einfachheit und Zweckmässigkeit 
des von J. W. Müller nach den Entwürfen des Baurathes W. Mayer in Wiener-Neustadt 
hergestellten Herrenzimmers wurde vom Monarchen speciell anerkennend hervor- 
gehoben. Vom Architekten R. Hammel liess sich der Kaiser über die Verhältnisse und 
Ziele der von der Laibacher Sparcasse errichteten Kunstwebeanstalt berichten und lobte 
die ausgestellten Wandbehänge und Kissen. Herrenhausmitglied Lobmeyer gab in seiner 
reichhaltigen Ausstellung dem Kaiser Aufschlüsse über die Pariser Weltausstellung und 
die Beziehungen des Hauses zu Amerika. 
In den letzten Sälen der Ausstellung wurden die Vertreter der Firmen Philipp 
Haas ä Söhne, Theyer ä Hardtmuth und M. Munk, sowie der der Firma L. ä C. Hardtmuth 
in Budweis, endlich der bekannte Porzellanmaler Franz Wagner dem Monarchen vor- 
gestellt. Bei der Ausstellung der Leo-Gesellschaft gab Seine Excellenz Freiherr von Helfert 
dem Monarchen Aufklärungen über die Action der Leo-Gesellschaft, die Herstellung von 
Heiligenbildern nach classischen Originalen betreffend. 
Während des Rundganges nahm der Kaiser wiederholt Anlass, anzuerkennen, dass in 
der Winterausstellung des Museums besonders gute Leistungen in den historischen 
Stilen zutage treten, während sich anderseits bei den exponirten modernen Objecten ein 
erfreuliches Masshalten bemerkbar mache. Nachdem der Kaiser dem Director des Insti- 
tutes seine volle Befriedigung ausgesprochen, verliess der Monarch nach einstündigern 
Verweilen das Museum. 
WINTERAÜSSTELLUNG. Seine k. und k. Hoheit der durchlauchtigste Herr 
Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich-liste und Gemahlin haben am x 5. d. M. 
Vormittags die Winterausstellung besucht. . 
i Ihre k. und k. Hoheit die durchlauchtigste Frau Erzherzogin Elisabeth hat am 2. d. M., 
Ihre k. und k. Hoheiten die durchlauchtigsten Frauen Erzherzoginnen Isabella und Marianne 
haben am x 1. d. M. und Ihre k. und k. Hoheiten die durchlauchtigsten Frauen Erzherzoginnen 
Maria Theresia und Maria Annunciata haben am 14. d. M. Vormittags die Winterausstellung 
besucht. 
Am z. d. M. wurde die Winterausstellung von Seiner Excellenz dem Herrn Minister- 
Präsidenten Dr. von Koerber und am n. d. M. von Seiner fürstlichen Gnaden Obersthof- 
meister Alfred Fürsten von Montenuovo besichtigt. 
ESCHENK AN DAS MUSEUM. Von Fräulein Marianne Schreder wurde dem 
Museum eine Marmorgruppe von Rodin: „Triumphirende Jugend" zum Geschenke 
gemacht und ist diese Gruppe in Verbindung mit der Winterausstellung im Sitzungssaale 
aufgestellt. 
ESÜCH DES MUSEUMS. Die Sammlungen des Museums wurden im Monat 
November von 8601, die Bibliothek von 1747 Personen besucht.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.