MAK

Volltext: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 1)

Glasfabrik „Neuwelt", die 
Spaun'sche Glashütte „Kloster- 
mühle", E. Bakalovits" Söhne 
und J. Kreibich reichlich und 
hervorragend vertreten. 
Auf dem Gebiete der 
Fayence und des Steinzeuges 
halten sich die k. k. Fachschule 
in Teplitz mit ihren Poterien, 
E. Wahliss und A. Förster mit 
ihrer figuralen Plastik und 
W. Zsolnay in Fünfkirchen 
mit seinen Eosinwaren auf der 
alten Höhe; Riessner, Stell- 
macher und Kessel in Turn- 
Teplitz haben sich diesmal 
mit hübschem, neuartigem 
Steinzeug eingestellt, das durch 
überlaufende Glasuren passen- 
den flotten Decor erhalten hat. 
L. 8c C. I-Iardtmuth, R. Sommer- 
huber (Steyr) und A. Rath jun. 
haben gute, zweckmässige Öfen 
und Kamine ausgestellt, die 
theilweise nach Entwürfen aus 
demZeichenatelierdesÖsterrei- 
chischen Museums ausgeführt 
sind.Die von]. Böck ausgestell- 
ten Porzellanservice sind gut 
gelungene Leistungen, sowohl 
RudolfI-lammel, Vitrine, ausgeführt von Johann Seidl in Bezug auf Forrnengebung, 
als in Hinsicht auf den Decor. 
Unter den textilen Objecten der Winterausstellung sind in allererster Linie 
die Teppiche, Wandbehänge, Kissen- und Möbelbezüge der Kunstwebe- 
anstalt in Laibach hervorzuheben; die Entwürfe zu ihren graciösen Pflanzen- 
ornamenten und den in meisterhaft abkürzender Stilisirung ganz im Sinne 
der japanischen Naturauffassung wiedergegebenen Winterlandschaften, 
welche auf zwei der ausgestellten Behänge dargestellt sind, stammen von 
R. Hammel. 
Die schon in Paris ausgestellt gewesenen Knüpfteppiche des Hauses 
J. Ginzkey in Maffersdorf haben in dieser Zeitschrift bereits eingehendere 
Würdigung gefunden (Jahrg. 1900, Seite 439). 
Ausgezeichnete Stickereien und Applicationen haben die Frauenerwerb- 
schule in Ischl, C. Giani, P. Kabilka, B. Landauer, L. Nowotny u. a.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.