MAK

Volltext: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 1)

S. Tropsch, Schlafzimmer, ausgeführt von julius und Josef Herrmann 
 
zuschulden kommen lassen, wenn sie, verführt von dem Reize der 
subjectiven Kunstweise unserer Tage, übersähe, dass im Charakterbilde 
der modernen Zeit neben ihrer individualistischen Geistesrichtung und 
neben allen anderen Momenten, die zum Entstehen der Moderne in 
der Kunst geführt haben, auch die Hochblüte der streng objectiven 
Geschichtsforschung, die sie gezeitigt, ihren Platz habe: wenn die Kunstweise 
einer Epoche das getreue Spiegelbild des allgemeinen Zeitgeistes sein soll, 
dann ergibt es sich wohl von selbst, dass unsere Zeit nicht bloss ihre eigene 
neue Kunst, sondern auch die fremde, überlieferte Kunst dahingegangener 
Zeitläufte pflegen dürfe und solle, deren Schönheit sie, dank ihres 
hochentwickelten historischen Sinnes, sich erschlossen und zu eigen 
gemacht hat. 
Dass exacte Nachahmungen mustergiltiger alter Originale überdies noch 
den nicht zu unterschätzenden Vortheil bieten, den copirenden Kunsthand- 
werker mehr als jegliche andere Arbeit zu minutiöser Präcision der Technik, 
zu liebevoll eingehender Detailbehandlung anzuspomen, bestätigt ein Blick 
auf die vier derartigen Interieurs der Winterausstellung. Wenn man von 
einigen Einzelheiten, insbesondere von manchen Goldbronzebeschlägen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.