MAK

Volltext: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 1)

11'311 MITTHEILUN GEN WEI- 
Dritter Jahrgang. de 5 15. März 1868. 
k. k. österr. Museums für Kunst 8:. Industrie. 
(Monatschrift für Kunst du Kunstgewerbe.) 
(Am I5. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. - Abonnementspreis per Jahr 3 B. ö. W. 
Bednctenr Dr. G. Theo. Expedition von C. Gerold's Sohn. Man nbonnirt im Museum, bei 
C. Gerold's Sohn, durch die Postenstnlten, sowie durch alle Bhch- und Kunsthsndlungen.) 
Inhalt: Die Kuustgewerhsschule und der Neublu des österr. Museums. -- PKOIPIIIHII für die Ausstellung 
des osterr. Museums in Beichenberg. - Die Histolu du Trnvnil luf der Plliser Ausstellung. 
ll. Portugsl. - Vorlesungen im Museum. - Kleiner! Milkhellungen. 
Die Kunstgewerbeschule und der Neubau des österr. Museums. 
Der Gang der beiden wichtigsten Angelegenheiten, welche wir als 
Lebensfragen für das Museum bezeichnet haben, ist in den letzten W0- 
chen in ein günstigeres Stadium eingetreten. 
Die Eröffnung der Kunstgewerbeschule des Museums im 
nächsten Sommersemester ist, soferne dieselbe namentlich von der Bei- 
stellung der als vorzugsweise geeignet befundenen, provisorisch von der 
Gewerbezeichenschule des Professors Westmann eingenommenen Loca- 
litäten in der ehemaligen Gewehrfabrik abhängig war, durch den nach- 
folgenden Erlass des h. k. k. Ministeriums Fur Cultus und Unterricht in 
sichere Aussicht gestellt: 
„Mit Note vom 18. l. M. Z. 5270 hat das Finanzministerium 
das freistehende dreistöckige Gebäude im ärarischen Gusshaus auf 
der Wieden dem Ministerium für Cultus und Unterricht zur blei- 
benden Unterbringung der Gewerbezeichnungsschule zur Verfügung 
gestellt, wodurch die von dieser Zeichnungsschule bisher benutzten 
Localitäten im sogen. Gewehrfabriksgebäude vor der Hand dispo- 
nibel werden. 
"Indern diese Räumlichkeiten der Direction zur einstweiligen 
Benutzung fiir die zu eröffnende Kunstgowerbeschule überlassen 
werden, weist man unter Einem sowohl die Direction der Gewerbe- 
zeichnungsschule, als auch die k. k. DicasterialgebäudeuDirection 
an, die nöthigen Adaptiningen des gedachten dreistöckigen Gebäu- 
des im ärarischen Gusshaus für die Bedürfnisse_der Gewerbezeich- 
nungsschule mit thunlicbster Beschleunigung auszuführen und die 
bisher von dieser Zeichnungsschule innegehabten Räumlichkeiten im 
Gewehrfabriksgebäude nach der Uebersiedlung derselben in ihre 
neuen Localitäten der k. k. Direction im Wege der hetrcdenden 
(i
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.