MAK

Volltext: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 5)

ZIÖ 
 
K. k. Fachschule Königgrätz, Oberlichtgitter, nach einer Skizze des Directors L. Hanel entworfen vom Werk- 
meister M. Oehm, ausgeführt von Schülern des dritten jahrganges 
Die süsse, schmachtendeTragik dieser Geschichte kommtzu vorzüglichem 
Ausdrucke in diesem Gemälde, das Königin und Page auf einsamem Wege 
durch einen märchenhaft schönen Waldeshang zeigt. Er trägt die gestickte 
Schleppe der Königin und seine Augen blicken nach ihrer zarten Gestalt 
und ihrem jungen Haupte. Die Königin senkt den Blick zu Boden und kein 
Wort, keinen Blick wechseln die Beiden. 
Und doch liegt vergessen hinter ihnen der 
schöne Weiher, an dern, im Düster kaum 
zu entnehmen, das Königsschloss liegt. Sie 
haben sich viel zu lieb. Sie mussten wohl 
Beide sterben, der Page und die Königin . . . 
Die letzten Jahre haben Marianne 
Stokes aus den süssen Fesseln der prä- 
raffaelitischen Kunst befreit. Ich glaube, 
sie hat dafür auch Nico Jungmann, ihrem 
Freunde zu danken, der gleichwie sie im 
Fahrwasser der Burne-jones- und Ford 
Madox Brown-Epigonen war und sich 
dann zur decorativen, unlitterarischen Ma- 
lerei durchrang. Die Technik der primitiven 
Italiener hat sich Marianne Stokes errun- 
gen, auch ihre Bilder weisen klares Licht 
auf, bringen reine Farben, senden gleis- 
sende Strahlen in das Zimmer, das sie 
schmücken. Vielemale hat Marianne Stokes 
in den letzten Jahren auch die alte Technik 
des gesso-grosso-Malens verwendet, um 
 
K. k. Staatsgewerbeschule Graz, Beleuchtungs- 
körper nach dem Entwurfe von Baurafn __ _ 
Professor Leopold Theyer so zu scharferer Licht- und Farbengebung
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.