MAK

Volltext: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 6 und 7)

nvv 
  
._._._._______... 
 
 
K. k. Kunslgewerbeschule in Prag, Allgemeine Schule für ornamenxales Zeichnen und Malen (Lehrer Karl Maäek), 
Studie von Adolf Faehr 
kann. Auch die Metallreliefs von Uher und Bambas an der an sich nicht 
ganz geglückten, im Untertheil viel zu schwächlichen Vorzimmerbank sind 
aus dieser Schule hervorgegangen. Die Thierstudien von Piccardt und 
Vaigants, lebensvoll und überaus charakteristisch in der Auffassung, gehören 
wohl auch in diese Abtheilung. 
Das Specialatelier für Holzschnitzerei (Professor Kastner) hat in Zalesak 
ein Talent von ungewöhnlicher Begabung, sein I-Iochrelief eines lebhaft 
bewegten weiblichen Genius ist in technischer Hinsicht eine Leistung aller- 
ersten Ranges, auch die Studie eines Mädchens aus dem Volke sehr gediegen. 
Das Modelliren und Bossiren vorwiegend omamentaler Richtung pflegt 
die Abtheilung des Professors Klouöek, nach dessen hochmodern pikanten 
und doch strengen Entwürfen die Schüler Mara, Kulhanek, Tolar, Padlik, 
Sebor, Maran, Drahonovsky, Altner, Benes und andere die Decoration des 
neuen Pilsener Museums ausgeführt haben, durchwegs tüchtige Leute, die 
ihren Weg machen werden. Auch die Gefässe von I-Iamerschmid, Klimesch 
und mehreren der eben Genannten sind in Form und Farbe höchst achtens- 
werte Leistungen. 
Die modernsten Züge weist die Fachschule für decorative Architektur 
auf. Zwar übt auch sie eingehend und reichlich Analyse und Decomposition 
historischer Vorbilder, aber ihre Stärke liegt in neuen Schöpfungen. Die 
Schule Otto Wagners, aus welcher der Vorstand dieser Abtheilung, Professor 
Kotera, hervorgegangen ist, hat hier zahlreiche Jünger. '
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.