MAK

Volltext: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 6 und 7)

324 
Aus dem Geschäfxshause von Pcvnois 8: Fix 
Dilettantismus den Wiener Landschaftsmaler Hlaväöek zu veranlassen, dass er wöchent- 
lich nach Brünn kommt, um am Museum Unterricht im Zeichnen und Malen nach der 
Natur zu ertheilen. Dieser Curs hat unter starker Theilnahme aus allen Berufskreisen 
bereits sehr gute Erfolge erzielt. Nicht minder thätig ist das kunstgewerbliche Atelier und 
die Maschinenabtheilung des Museums. Auf Anregung des Mährischen Gewerbemuseums 
ist im Vorjahre ein Verband österreichischer Kunstgewerbemuseen zustande gekommen, 
welchem bereits die vierzehn grössten Anstalten angehören. 
DIE PRAGER KÜNSTSTATTE. Josef Neuwirth zu hören und zu lesen ist ein 
Genuss. Ausgebreitetes, in die Tiefe dringendes Wissen, mit warmer Liebe zur 
Sache gesammelt, in einfacher klarer Sprache mitgetheilt, ohne aufdringliche Hervor- 
kehrung der mühsamen, gelehrten Kleinarbeit, welche die objective Darstellung des Gegen- 
standes zur Voraussetzung hat, das sind die nicht hoch genug anzuschlagenden Vorzüge 
Neuwirths, die auch seine Geschichte der Kunststätte Prag in hohem Masse auszeichnet. 
Er ist der berufenste Schilderer der böhmischen Kunst. Was er für die kunstgeschicht- 
liche Aufhellung der Zeit der Luxemburger geleistet hat, ist allbekannt, er hat sich nicht 
um Böhmen allein, sondern um Österreich damit ein bleibendes Verdienst erworben. 
Ihm danken wir eine in allem Wesentlichen feststehende Erkenntnis der glanzvollen 
Geschichte der Gothik in Böhmen, der Baugeschichte sowohl, als jener der Prager Maler-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.