MAK

Full text: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 8)

 
Bestecke, Silber, Cardeilhac, Paris, Pariser Weltausstellung 190a 
auch dem Ärmsten einen so behaglichen Arbeitsraum, wie ihn bei uns selbst 
reichbegüterte Gelehrte sich nur selten zu schaffen verstehen. 
Inmitten der schmutzigen, hastenden Geschäftsstadt Manchester steht 
diese Bücherei wie ein Tempel der Bildung, wie eine Andachtsstätte der 
Wissenschaft. So ist die scheinbar willkürliche kirchliche Form nicht nur 
als praktisch, sondern auch als stimmungsvermittelnd wohl begründet. Ob 
es jemals in Deutschland Mäcene geben wird, die für Geistesarbeiter eine 
derartige Werkstatt bereiten, erscheint im höchsten Masse zweifelhaft, 
so lange bei uns eben der Begriff Comfort noch gleichbedeutend mit Ver- 
schwendung gefasst wird, so lange es an reichen Männern fehlt, die neben 
allem anderen Sport auch den der wissenschaftlichen Bildung ihrer Mit- 
menschen pflegen. 
Wie für die geistige Bildung der Gesunden wird aber auch für das 
körperliche Wohl der Unbemittelten und Schwachen in grossem Stile 
gesorgt. Man hat längst in England begriffen, dass Wohlthätigkeitsanstalten 
den Stempel des Gnadengeschenks, ja der Strafanstalt erst dann nicht mehr 
45'
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.