MAK

Volltext: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 11)

Arsene Alexandre, erregte unter den 
Bildhauern und Keramikern einen 
wahren Aufruhr durch die Mannig- 
faltigkeit der Wirkungen und der 
technischen Hilfsmittel, die ein einziger 
Wille einem bestimmten Zweck erfolg- 
reich dienstbar gemacht hatte. 
Der wunderbare Geschmack in 
diesen gedämpften I-Iarmonien, der 
die ganze Stufenleiter von grau und 
braun durchlief; blaugrau, rosagrau, 
grünlichgrau, weissgrau, hellbraun, 
dunkelbraun, dunkelgrün - graisse 
de sauvage nannte sie Carries; jene 
Töpfe und jene Thiere, die vom Moos Hellen Ponrätbüste 
grün gewordenen und von der Zeit 
geglätteten Steinen oder seltenen aus- 
ländischen Früchten gleichen; jene Formen von auserlesenem Geschmack 
in ihrer Kraft und Eigenart; dann die Schönheit der Oberfläche dieser 
Stücke, die geradezu herausforderten, sie liebevoll mit den Händen zu 
betasten und zu streicheln; die mit feinstem Geschmack hie und da 
angebrachten Effecte in Gold und Silber; endlich unter den Sculpturen der 
bizarre Ausdruck der Masken, die hinreissende Wahrheit derUngeheuer (zum 
Beispiel ein Frosch mit Kaninchenohren), im Gegensatz dazu die reizvolle 
Anmuth der Kinderbüsten oder der jungen 
Nonne; die tiefe Melancholie des Mannes mit 
der Schelle; in einem Worte jene Symphonie 
von Empfindungen und Ausdrücken, jene 
Offenbarung von künstlerisch Visionärem und 
einer Technik, die beide gleich bewunderungs- 
würdig erscheinen, alles das erregte die Be- 
schauer leidenschaftlich und brachte selbst die 
Eifersucht der Künstler zum Schweigen. Der- 
artiges hatte man noch nicht gesehen. 
Carries erhielt das Kreuz der Ehrenlegion, 
er erntete Bewunderung und Lob ohne Glei- 
chen, er schwamm in einem Meer von Ent- 
zücken. Aber es sollte der letzte Lichtblick 
seines Lebens sein; schon ging er seinem Ende 
entgegen. Ein mächtiges Werk, an das er seine 
ganze Kraft setzte, zehrte ihn langsam auf. 
Nicht zufrieden mit seinen bisherigen Thaten 
und Erfolgen, wollte er weit Grösseres schaffen, 
rmu, Kauernder, Actstudie wollte er dem Steinzeug die Architektur erobern. 
 
 
51'
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.