MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 2)

Absätze und ebenso die Zeilenausgänge durch kleine, von Cissarz entworfene 
Verzierungsstücke auszufüllen, die, lichtfarbig gedruckt, den Satz nicht 
bedrücken, dieser Versuch ist ganz ausserordentlich gut gelungen. Sehr 
gefällig und originell ist auch die kleine Umrahmung der Seitenzahlen am 
unteren Rande der Columnen. Der freie Raum auf den Titelblättern ist mit 
gefälligem Pflanzenomament gefüllt und farbig belebt. 
Ganz anderer Art ist der Buchschmuck, den Cissarz für die Gedicht- 
Sammlung „Unterstr0m" von Helene Voigt-Diederichs entworfen hat 
(Verlag Diederichs). Hier sind die Gedichte von zarten pflanzlichen Oma- 
menten umschlossen und über und unter dem Text figürliche und land- 
schaftliche Bilder eingefügt. Das sind nicht Illustrationen, die sich - wie 
früher so oft - dem Leser aufdrängen und ihn nur im Genusse des Lesens 
stören, sondern hier begleitet der Künstler in feinsinnig nachempfundenen 
Stimmungsbildern die Gedichte. Er hat sich selbst in den Sinn der Dich- 
tungen vertieft und gibt selbständig mit dem künstlerischen Ernst, der ihm 
eigen ist, die Empfindungen und Gedanken wieder, die sie in ihm geweckt 
haben. Die landschaftlichen Bilder sind nach Motiven aus der Heimat der 
Dichterin, Schleswig-Holstein, entworfen. Das Ganze ist ein Buch, in dem 
man nicht gleichgiltig blättern darf, sondern in das man sich in Musse 
versenken muss. Die Bilder sind äusserst fein mit der Feder gezeichnet 
und kommen dem Eindruck von Radirungen nahe. Der Text und die Bilder 
sind in einem weichen, grünen Farbenton gedruckt, die ornamentalen 
Umrahmungen in gut damit zusammenstimrnendern braunem Ton. Der 
Einband ist aus weisser Leinwand mit Goldaufdruck nach dem Entwurfe 
des Künstlers, auch das Vorsatzpapier hat Cissarz selbst lithographirt (siehe 
die Abb. auf S. 53, 54, 55). 
Gleichfalls mit Landschaftsmotiven hat Robert Engels die hübsche 
Ausgabe der Gedichte der Annette v. Droste, die Diederichs im vergangenen 
]ahre veröffentlicht hat, geschmückt. Die Textseiten sind von einer Leiste ein- 
gerahmt, in welcher der Platz für die Seitenzahl ausgespart ist, und die Bilder 
leiten stimmungsvoll die einzelnen Theile der Sammlung ein mit landschaft- 
lichen Motiven, die auf die Abschnitte in dem Leben der Dichterin Bezug 
nehmen. Diese Landschaftsbilder gehören wohl zu dem Besten, was Engels 
in der Buchdecoration geleistet hat. Auch hier ist durch den Druck in 
zusammengestimmten gebrochenen Farben eine besondere Wirkung 
erreicht worden. Die Bilder und der Text sind in blauem, die Umrahmungen 
in röthlich-violettem Ton gedruckt (Abb. S. 57). Für die jüngst im Verlage von 
Breslauer 8: Meyer erschienenen, gut ausgestatteten Balladen von Börries 
Freiherrn v. Münchhausen hat Engels figürlichen Bildschmuck gezeichnet, 
nach meinem Gefühl bei weitem nicht von dem Reiz wie jene landschaft- 
lichen Bilder und hart in der Linienführung. 
Der besonders durch seine Radirungen von Landschaften bekannt 
gewordene Worpsweder Künstler Heinrich Vogeler hat sich auch mehr- 
fach in der Buchausstattung bethätigt und darin seine zarte, gemüthvolle,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.