MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 2)

geleistet hat, haben offensichtlich 
seinen ganzen decorativen Stil 
beeinflusst. Der Text in Antiqua- 
schrift fügt sich in die Umrah- 
mungen vortrefflich ein, jede Stro- 
phe ist mit einer Initiale ge- 
schmückt. In den gezeichneten 
Versalien des Titels hat der Künst- 
ler nun auch klarere, deutlichere 
Schriftformen gefunden, als in den 
vorher erwähnten Werken. 
Bild und Text sind in dem 
41' 
 
l  ' .,Teppich des Lebens" zu einem 
, 1' " - ' W n , - '_ . 
_ ÄJQäi-Hfilil; H: L-ßlllüilyiiiiiiliiIMQIQM, l . i, __ Ganzen von grosser Wirkung ver- 
_ _ schmolzen, das ganze Buch ath- 
Fidus, Buchschmuck zu Bruno Wille, _ _ _ _ 
"Offenbarungen des Wachholderbaumes" met in Wort und Bild eine feier- 
liche Würde, - in den Versen des 
Dichters Stefan George wird der Unbefangene freilich vergebens mehr 
suchen, als das mächtige Pathos und den schönen Klang der Worte 
(siehe die Abb. auf S. 63, 64, 65). 
Von künstlerischer Einheitlichkeit ist ferner ein dünnes Quaitbüch- 
lein, betitelt: „Feste des Lebens und der Kunst", das Peter Behrens, 
eines der sieben Mitglieder der Darmstädter Künstlercolonie, selbst 
verfasst und ausgestattet hat und das in der C. F. Wintefschen 
Buchdruckerei in Darmstadt gedruckt und von Diederichs in Verlag 
genommen ist. Dem Künstler kam es besonders darauf an, die beiden 
Seiten des aufgeschlagenen Buches zu einheitlicher Gesammtwirkung zu 
bringen, was wir neuerdings von Morris, Crane und anderen englischen 
Buchkünstlern gelernt haben und wovon auch mehrere der hier abgebildeten 
deutschen Werke Beispiele geben. So steht bei Behrens dem von Karyatiden 
eingefassten linksseitigen Titel auf der rechten Seite das ornamental um- 
rahmte Widmungsblatt gegenüber, und die Umrahmung der folgenden Text- 
blätter schliesst je zwei Seiten zusammen; die breiter gehaltenen äusseren 
Leisten der Umrahmung bieten sehr geschickt zugleich den Platz für die 
Seitenzahl. Der Text ist in kräftiger Steinschrift gesetzt, die zu den strengen 
Linien der Behrens'schen Ornamentik sehr gut passt. Der Text ist braun 
gedruckt, während die Umrahmungen blau gehalten sind. Die Anfangs- 
initiale und die Wellenlinien, die bei den Absätzen die Einzüge und Ausgänge 
der Zeilen ausfüllen, sind von carmoisinrother Farbe. S0 fügt sich zu der 
eigenartigen Ausstattung noch der Reiz der Farben (Abb. S. 67). 
Für den „InseP-Verlag hat derselbe Künstler den Buchschmuck zu 
dem kleinen Tanzspiel von Bierbaum „Pan im Busch" entworfen. - 
Wenn wir die Druckschriften der alten Meister des Buchdruckes mit 
den Druckschriften des XIX. Jahrhunderts vergleichen, so fällt uns als der
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.