MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 2)

Probus Diptychon, Elfenbein, Aosta 
darin fand er auch etwas, das keine frühere Zeit ihm geboten hatte. In 
ruhiger Weiterentwicklung wäre man vielleicht schon zu den Idealen der 
Renaissance-Kunst vorgedrungen; aber wie alles, was sich einem Ziele 
nähert, schon die Gründe zur Umkehr in sich trägt, so war es auch hier 
wieder der Fall. 
Die Figuren des Reliefs hatten sich vom Hintergrunde gelöst, aber sie 
standen nicht in einem bestimmten Raume, sondern so zu sagen in dem 
Idealraume an sich; es war daher auch ganz folgerichtig, dass dieser 
Idealraum allmählich eine Idealfarbe (die goldige) annahm. Dadurch kamen 
die dargestellten Figuren und Gegenstände aber wieder in Gefahr, zu blossen 
Visionen zu werden, zu Gestalten, die wie im Traume, wo wir auch keine
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.