MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 3)

bewegen sich in einer Scala von 
kühlem Grün, Grau und Weiss. Er 
neigt zurWiedergabe von Details, 
in freier Manier notirt. Als Figu- 
renmaler werden wir von ihm 
später sprechen. 
Reid Murray ist ein höchst 
geschickter Zeichner, und belebt 
gewöhnlich seine Landschaften 
mit Figuren und Thieren - 
Schafe und Ziegen. Sein „Mond- 
schein im Walde" ist eine beson- 
ders gelungene Composition, 
welche die stille Schönheit einer 
Seite der Natur prächtig aus- 
drückt, und darin liegt der grosse 
Reiz des Werkes der Glasgow- 
Landschaftsmaler. Ihre Bilder, 
ob sie nun Land oder See behan- 
deln, wirken beruhigend auf das .. , 
Auge, weil sie einfach, harmonisch E. A. Walten, Romance 
und vor allen Dingen aufrichtig 
im Ausdruck sind. Aufrichtigkeit ist eine der gesegnetsten Gaben des Malers 
undjene, welche uns durch Brillanz zur Bewunderung ihrer Geschicklichkeit 
in der Handhabung der Pigmente reizen wollen, verfolgen eine falsche 
Logik. David Gauld und William Kennedy sind am besten durch ihre Thier- 
bilder bekannt. Sie behandeln ihre Sujets in kräftigem und freien Stile, und 
ihre Zeichnung ist voll Leben und Wahrheit. Gaulds Farbe ist besonders 
frisch und weich, während Kennedy in seinen schwungvollen Pferdestudien 
mehr auf Form als auf Ausführung achtet und sein Pigment in mehr 
oder weniger elementarem Zustand lässt. 
Joseph Crawhalls originelle Vogel- und andere Thierstudien sind wohl- 
bekannt, wie auch Millie Dows zarte Versionen phantasievoller Sujets. Stuart 
Parks Blumenstücke sind Wirkungsvoll componirt und weisen schöne 
Farbencontraste auf. 
So kann man ersehen, dass alle Sujets, mit Ausnahme der strikt deco- 
rativenf in der Glasgow-Schule ihre Vertreter finden. Homels Werk gehört 
zu der Rubrik des Genres, da in seinen Bildern der letzten Jahre, die sich 
mit Landschaft befassen, das figurale Element eine gleichwertige Bedeutung 
beibehält. Es dürfte manchen Leser überraschen, zu hören, dass Hornel 
und Henry Anfangs in Gemeinschaft Genrebilder malten und ihre Ideen 
bezüglich Composition und Farbe assimilirten. Eine gemeinschaftliche Arbeit, 
welche sie in München ausstellten, erregte grosses Aufsehen in Kunstkreisen 
 
"f Millie Dow neigt neuerlich nach dieser Richtung.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.