MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 3)

129 
 
Ausstellung in Bußalo, Schrank, Colonialslil, von Kilian Brolhers 8: Somma, New-York 
des „National Arts Club" bereits ein ganzes mächtiges Gebäude für dasselbe 
gesichert ist. 
Wenn man nun fragt, in welchen Zweigen das amerikanische Kunst- 
gewerbe hauptsächlich seine Auferstehung feiert, so wären wohl die Möbel- 
industrie, Glas inclusive Glasmalerei, Silberwaren, Schmuck sowie Keramik 
vor allem namhaft zu machen. In der „Arts Manufacturers" Abtheilung 
haben grosse Firmen ganze „blocks" eingenommen, während der „National 
Arts Club" sich einen Raum hat speciell reserviren lassen, um Einzelaus- 
stellern, die nicht einen so bedeutenden Raum mit ihren Arbeiten füllen 
konnten, Gelegenheit zu geben, ihre Producte gemeinsam zu zeigen, wobei 
ein höchst geschmackvolles Arrangement beobachtet wurde, so dass jeder 
Gegenstand am rechten Platze stand. 
Im Möbelfache bilden Charles Rohlfs, Mc. Hugh und die „Eastwood 
Guild of Craftmen" die Hauptvertreter künstlerischen Schaffens. Charles 
Rohlfs eigenartige Schöpfungen haben schon vor etwa einem Jahre in einem 
deutschen KunstblatteBeachtung gefunden. Aber die wohl nur auf Abbildungen 
seiner Arbeiten basirte Kritik konnte ihm kaum volle Gerechtigkeit angedeihen 
lassen. 
Rohlfs ist von deutschem Blute, der Sohn eines Hannoveraner Tischlers, 
aber nicht etwa direct als verfeinerter Nachfolger seines Vaters hat er die 
Kunsttischlerei aufgenommen, sondern auf dem grossen Umwege einer 
erfolgreichen Schauspielercarriere, die ihn aber auf die Dauer nicht befriedigte.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.