MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 8 und 9)

Byam Shaw, „Die Wahrheit" 
Mehrzahl seiner späteren Werke. Die Pinselführung ist breit, die Farben 
spielen ineinander, die Fleischtöne zeigen die grünen und blauen Reflexe des 
Wassers; kurz, das ganze Bild ist so verschieden von dem, welches wir 
zunächst besprechen wollen, als es nur irgendwie sein kann. 
„Amor der Sieger" erinnert in der Behandlungsweise an die Werke der 
Florentiner Schule des XIV. und XV. Jahrhunderts. Aus dem Tore eines 
mittelalterlichen Schlosses auf einem grasbewachsenen Hügel windet sich 
ein langer Zug gefesselter Gestalten W historische Figuren aus allen Zeit- 
altern, mythische Helden in buntem Durcheinander - im Gefolge der 
gleichfalls gefesselten Venus. Entzückende kleine Putti umtanzen den Zug, 
welcher vor Amor auf einem schwarzen Gaule auf einem Hügel links Revue 
passiert. Hinter ihm steht eine Schar gewappneter Hoboenbläser in Schwarz 
und Rot mit einemWald von langen Speeren. Der Zug der Gefangenen schliesst 
alle wohlbekannten Sklaven der Liebe ein. In naivem Durcheinander sieht 
man da Heinrich VIIL, Kleopatra, Dante, Maria Stuart, Falstaff, Lippo Lippi, 
Samson, Ludwig XIV., Messalina und viele andere in Gesellschaft mit 
Männern, deren Gegenwart in dieser Gruppe etwas problematischer Natur 
ist, wie Napoleon, Michelangelo, Beethoven, Lohengrin und Shakespeare!
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.