MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 8 und 9)

 
Ausstellung in Turin, Fayenzen von Schauer 8 Co" entworfen von E. Borsdorf und B. Frank: 
Spitzen ernten auch in Turin die höchste Anerkennung. - An diese Mittel- 
gruppe von Schaukästen reihen sich zahlreiche andere Vitrinen und Tische, 
die eine fast lückenlose Auswahl der Leistungen aller bedeutenderen Zweige 
der heimischen Kunstindustrie enthalten. 
Zunächst fallen die Lederarbeiten von B. Buchwald und F. W. Papke 
in die Augen; der erste führt vorwiegend Objekte im allermodernsten 
Charakter vor, originell in Farbe und Ornament; der letztere bringt insbe- 
sondere reizende Blumendekors und ein graziöses, an Louis-Seize 
gemahnendes Genre, feine Miniaturenmedaillons,von zarten goldenen Festons 
umrahmt, auf dunkelbraunem Grunde. Dann folgen Vitrinen mit schönen, 
durchwegs von Künstlerhand entworfenen Silberarbeiten von].Bannert und 
A. Pollak, mit ausgezeichnetem Schmuck aus der Fachschule in Gablonz, 
Bronzebijouterien von Turiet 8: Bardach, silberornamentierten Gläsern von 
M. Schwarz, mit Bronzen von Dziedzinski 8c I-Ianusch, Gurschner und 
Rubinstein, die den neuen Aufschwung dieses Kunstzweiges glücklich illu- 
strieren, mit den wundervollen Stickereien der Wiener Fachschule, der 
Grazer und der Triester Staatsgewerbeschule, anderen beachtenswerten 
Nadelmalereien und Applikationsarbeiten der Ischler Frauenerwerbschule, 
der Frau Berta Landauer und des Fräuleins I. v. Becker, paillettengestickten 
Fächern von Frau J. Zang, Samtbrandmalereien von Fräulein M. Qurin und 
Samtätzarbeiten von Frau v. Froschauer. 
An diese Gruppe schliesst sich die Exposition der Glasindustrie, die 
durch Bakalowits, Goldberg (Haida), Lobmeyr, Loetz' Wwe. (Max 
R. v. Spaun) und Moser (Karlsbad) repräsentiert ist. Auch die Keramik ist 
durch charakteristische Poterien vertreten, so durch Arbeiten der Fachschule 
in Teplitz, der keramischen Werke „Amphora" (Riessner, Stellmacher 8c 
Kessel) in Turn-Teplitz, die ausser ihren bekannten, apart geformten 
und mit eigentümlichen Laufglasuren dekorierten Gefässen allerhand flott 
modellierte Figuren bringen, durch die reizend dessinierten Porzellan- und
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.