MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 8 und 9)

 
Ausstellung in Turin, Pavillon des Komitees und der Presse, entworfen von Rairnondo d'Ar0nco 
Winkel abschliesst, zwei grosse Felder, deren hübsches Ornament, aus 
Tausenden von bunten Glühlampen gebildet, am Abend in abwechselnden 
Farbenharmonien erstrahlt. In der Einsattlung des Firstes glänzt, am Nach- 
mittag von der dahinterstehenden Sonne, nachts von elektrischem Lichte 
erhellt, in Glasmalerei das reizende Plakatbild Bistolfis. Zu beiden Seiten 
des Portals des Pavillons der Photographienausstellung sind in origineller 
Weise grosse photographische Stativapparate gleich Strebemauern ange- 
bracht; das Dach überragen zwei hohe eiserne Maste, die übereinander 
gereihte Bogenlampen tragen. In beiden Gebäuden hat d'Aronco mit viel 
Geschick Beleuchtungseffekte in die Architektur einbezogen. 
Der gleiche glückliche und moderne Gedanke kommt der Innenwirkung 
der Rotonda d'Onore zu statten, unter deren halbkugelförmiger, einheitlich 
mit allegorischen Malereien geschmückter Kuppel elliptische Fenster mit 
ansprechendem Gitterwerk harmonisch in die Dekoration eingegliedert sind. 
Überhaupt scheint d'Ar0ncos I-Iauptstärke auf dem Gebiet der Innenraum- 
Ausgestaltung und der Grundrisslösung zu liegen. Wie er die Rotonda 
d'Onore trotz ihrer nicht allzu grossen Dimensionen durch Malerei und 
Stuckierung zu wahrhaft imponierender Wirkung brachte, wie er der 
grossen Haupthalle der italienischen Sektion durch feintönige Stoffe die
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.