MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 10)

Ausstellung in Düsseldorf. Theezimmer der Vereinigung bildender Künstler 
Österreichs. Sezession, Entwurf von j. Bauer, Wandverkleidung von Spaun, 
Möbel von Portois 6': Fix 
547 
zur Zeit Ludwig XIV. für grosse Prunkräume im Schlosse gearbeitet wurden. 
Nebenbei bemerkt, sind diese Bodenbeläge nicht etwa geknüpft, sondern als 
dicke Gobelins, also in verwandter Art wie die sogenannten Kilim-Teppiche 
oder die südslavischen, ausgeführt. In der Dekoration folgen diese Boden- 
beläge der grossen architektonischen Einteilung des Raumes, so dass das 
Ganze mit seiner grossen Felder- und Balkeneinteilung und den Voluten, 
Blumen und Figuren dazwischen eigentlich mehr wie eine auf dem Boden 
sich spiegelnde Saaldecke aussieht, denn wie ein Bodenbelag. Jedenfalls
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.