MAK

Volltext: Monatszeitschrift V (1902 / Heft 11 und 12)

D3" 
geschnitzten Bas-Relieftigur im Zentrum. Ein Gebetbuch und eine Kopie 
von Bunyans „Pilgrim's Progress" sind mit Silber und Emaildecken von 
schöner Ausführung versehen. 
Im Sommer dieses jahres übersiedelte die Guild of Handicraft von 
Essex House in Mile End Road in ihr neues Quartier in dem alten Dorfe 
Campden, Gloucestershire. Die Ursache dieser Veränderung lässt sich wohl 
am besten mit Mr. Ashbees eigenen Worten erklären: 
„Leute arbeiten besser, wenn dieArbeit ihnen sympathisch ist und wenn sie 
unter günstigen Bedingungen ausgeführt wird. Es ist nur recht und billig, wenn 
man ihnen in der Festsetzung dieser Bedingungen so viel Stimme wie möglich 
einräumt. Wir haben deshalb in unserer Guild seit I4 Jahren uns bemüht, ein 
kooperatives Arbeitssystem solcher Art einzuführen, damit dem Kunsthand- 
werk, welches wir ausüben, die weitreichendste Gelegenheit geboten wird, 
sich zu betätigen. Wir streben nach grösster Freiheit von Maschineneinßuss, 
nach harmonischem Zusammenarbeiten, nach intelligenterem, nach humani- 
tärerem Arbeiten. Um uns in die Lage zu versetzen, alles dieses zu erreichen, 
haben wir einen Schritt von weittragender Bedeutung unternommen, welcher 
wahrscheinlich nicht nur die Arbeit unserer Mitglieder, sondern auch vieler 
anderer, die der englischen „Arts 8c Crafts-Bewegung" folgen, beeinflussen 
wird. Wir haben unsere Werkstätten von Essex I-Iouse in Ost-London nach 
einem entlegenen Flecken in Gloucestershire übertragen. Diese kleine Cots- 
 
Guüd of Handicraft, Broadword-Flügel, entworfen v. C. R. Ashbee
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.