MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 1)

 
Schreibzeug, Silber, Entwurf von Hans Schwathe, ausgeführt von Alfred Pollak 
Mackintosh bös mitgespielt haben. Die Keramik ist in der Winterausstellung 
schwach vertreten. Von der Teplitzer Fachschule abgesehen, die auch 
diesmal eine Anzahl von schönen Stücken, in Form und Farbe von dem bisher 
Gekannten abweichend, ausstellte, können nur die Böck'schen Tafelservice 
Beleuchtungsfigur, Bronze, entworfen 
von P. Teresczcuk, ausgeführt von 
Arthur Rubinstein 
Anspruch auf Originalität machen. Die Zsolnay- 
sche Exposition steht weit hinter jener des Vor- 
jahres zurück und auch Riessner und Stell- 
macher sind in der geringen Zahl ihrer Neu- 
heiten, von einigen sehr hübschen figuralen 
Darstellungen abgesehen, nicht so glücklich 
wie in früheren Jahren. 
Der von uns schon Vorjahren angekündigte 
„Krach" in den Erzeugnissen der „Arts du feu" 
hat, wie es scheint, seinen Anfang in Frankreich 
mit der Auktion von Massier in Paris ge- 
nommen, bei der ganz interessante grosse Ge- 
fässe um den vierten Teil ihres früheren Wertes 
hintangegeben wurden. Dies nicht etwa darum, 
weil es an Interessenten für die herrlichen Zu- 
fälligkeiten der Kunsttöpferei fehlte, sondern 
weil die Produktion auf diesem Felde in fast 
allen Kulturländern solche Massen von künst- 
lerisch Gutem auf den Markt wirft, dass selbst 
der absolut grosse Konsumentenkreis den vor- 
handenen Lagern gegenüber sich als zu gering 
erweist. 
In diese Gruppe gehören auch die Gold- 
scheidefschen Figuren und Büsten, von denen 
manche hervorragenden künstlerischen Lei- 
stungen nach gebildet sind. 
Mit der ausgebreiteteren Verwendung der 
Kamine halten auch Qualität und künstlerische 
Gestaltung dieser I-Ieizvorrichtungen gleichen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.