MAK

Full text: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 2 und 3)

Ans 81 Crafts Ausstellung in London, Schlafzimmer, entworfen von Ambros Heal jun., 
ausgeführt von l-leal 8c Son 
sogar sich der Hoffnung hingeben, den Keim oder das Wachsen eines neuen 
Stiles zu beobachten: in jeder grossen kulturgeschichtlichen Epoche haben 
doch die Bestrebungen des Volkes ihren Ausdruck in der Kunstarbeit 
gefunden. Aber gerade von diesem Standpunkte aus ist die gegenwärtige 
Arts 8c Crafts Ausstellung eine bittere Enttäuschung. Sie zeigt eine gross- 
artige Erweiterung der Tätigkeit, die Wiederaufnahme der Arbeiten auf 
manchem lange vernachlässigten Gebiete und vor allen Dingen eine stets 
wachsende Liebe zu schöner, präziser und solider Ausführung. Aber was 
Stil betrifft, fehlt da jede Einheitlichkeit und die Bestrebungen der Künstler 
sind im grossen ganzen auf drei Beweggründe zurückzuführen: Furcht vor 
der verrufenen „neuen Kunst" des Kontinents, vor den sinnwidrigen Kurven 
der talentlosen Nachahmer Van der Veldes, Streben nach Originalität um 
jeden Preis, und offene unverhehlte Nachahmung gotischer, mittelalter- 
licher Vorbilder. Selbstverständlich gibt es zahlreiche Ausnahmen - 
besonders in den Abteilungen für Schmuck, Metallarbeiten, Buchdruck,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.