MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 2 und 3)

1814 
RudolfMarschall, Der gute Hirte 
Weiblichkeiten mit 
symbolischem Unter- 
sinn,wie„Belladonna", 
das „Mädchen mit 
dem Yatagan" (etwas 
zu sehr nach Lenbachs 
Schlangendame ge- 
raten), „Hermes Psy- 
chopompos" u. s. f. 
zeigen einen Zug ins 
Bedeutendere. Dazu 
reicht die Urwüchsig- 
keit nicht. Auch die 
Farbe kommt der 
Zeichnung nicht nach. 
Im Porträt von heute, 
in der kleinen Land- 
schaft, in der Illu- 
stration (Ganghofers 
Bücher liegen ihm be- 
sonders) leistet er An- 
erkennenswertes. Das, 
wobei er endlich blei- 
ben wird, wenn er sich 
dazu überhaupt ent- 
schliessen kann, dürfte 
ihm endgiltig glücken. 
-- Im Salon Pisko grup- 
pieren sich mehrere 
kleine Sonderausstel- 
lungen. Darnaut bringt 
eine Anzahl ange- 
nehmer Stimmungs- 
landschaften, deren 
etliche aus Worps- 
wede geholt sind. Der 
wuchtige Stil dieser 
Gegend ermässigt sich 
bei ihm wesentlich, 
aber der Ausflug hat 
nicht geschadet. Ka- 
milla Göbl stellt eine 
Reihe Blumenstücke 
aus, verhältnismässig 
kräftignach Charakteri- 
stik und Farbensinn. 
Auch ein grössererZug 
meldet sich fallweise. 
In einem grossen Fen- 
ster mit roten Muskat- 
blüten und Schatten- 
werfendem Weinlaub.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.