MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 2 und 3)

GEROLDQC? 
IN  STEPHHNSPLFTZ8 
ßucn rmNnLune-rüR-inw. 
HIIS LJEH DISCH E- LITBRRTU Rv. 
C99 
REICHHHLTIGES- LTlGER-V. FRRCHT- V.ÜLL'LISTRHTIONSWERKELH,DI 
SOWIE'V.LEHR'V.HTÄNDBZEGHERN' "HUSJÄLLEN-GEBIETEHWLE 
KTUNSTWJJ.KUNSTGEWERBESWN 
IDEVTSCZW E539 lElHlGLllSCßil [EIFKWHFIFKANZQSIISCH ERE 
SPRFlCH E: VORZIEIGLICH IDVERISINDUNGEH-MIT-DEM-"HUSLHNDE'B 
ERMOGLICHEH-DIDRRSCHESTEx BESOROUNOWJER" LITERHRISCHEH'EK' 
SCHEIHUDGEH'HLLER-L.'FE.HDER- ' 
ää 
UHTERHHLTUHGSLECTLERE-UND-UOURHFLE-Ihlu 
DEN EUROPFEISCHEH TIULTURSPRHCH EHßCääD 
 
 äüwnssiaqasn enzssx 
HERAU GE - - O l 
MIT ORIGIHALBEITRÄGEH VON D E!   
nennst HURIQL PARIS ceuan nmueen PRRG IXSOBIESKIGASSEÖS" 
LEOPOLD anuen WIEN erneu Lancomae exgrea 
"iflläiätiüniväläääü äRQZIäßrEJEäERGE-läääü ßwml-lllm 
goouene cnesvm BRÜSSEL e-MoReeu-n LHToQ PARIS IYMSTORISMEN 
cnAs-e-newson LUHDOH n-nnemensmmio MVHCHEH 
enn. noePLen n-J- aenun JHH sruvr amsrennnm swl-EHVMQM 
rmus - HÖPPEHER - ßenun HEIHR-VOGELER wonPswene 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
RKHRRD GRIMM CREFELB OTTO WAGNER WIEN 
MHX KLINÖER LEIPZIG WHLTER WQST HORTHWXD  
venmo: AHTOH scn ROLUQ-WIEH-MUVHI MODERN E MGBEL 
ZWEITE FOLGE. eeexseßeecsme eeaeeeaxeeee. H 
ORIGINAIe SINGGR NÄH 
für Hausgebrauch, Kunststiclxerei 
und industrielle Zwecke jeder Flrt. 
Die Nähmaschinen der Singer Co. verdanken ihren 
Weltruf der muslergiltigen Construcliomvorzügliehen 
Qualität und grossen Leistungsfähigkeit, welche von 
jeher alle ihre Fabrikate auszeichnen. (e (e (e (e 
Ganz besonders sind den Kunststickerei-flteliers die 
Original Singer Nähmaschinen zu empfehlen, du auf 
ihnen alle Techniken der modernen Kunststickerei 
hergestellt werden können. (e (e (e (z: (e e (e 
 
Q E! Q 
SINGER C2 
Nähmaschinen- 
Actiengesellsch. 
WienI., g g g g 1 
Wipplingerstrasse Nr. 23. 
Filialen an allen Plätzen. 
  
999993995666666606! 
  
man: 
PARIS 1900 „GRAND PRIX", höchste Auszeichnung. 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.