MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 4)

RAZ. LEDERKASSETTE AUS DEM KULTURHISTORISCI-IEN um) KUNST- 
GEWERBEMUSEUM. Die hier abgebildete Lederkassette zählt mit zu den interes- 
santesten kleineren älteren kunstgewerblichen Arbeiten, welche im vergangenen Jahre für 
die kunstgewerbliche Mustersammlung des steiermärkischen Landesmuseums erworben 
wurden. 
Die Kassette ist 
eine spätgotische fran- 
zösische Arbeit um 
1500 und mit ihrer 
ursprünglichen Be- 
malung noch sehr gut 
erhalten. 
Die Ornamentik 
des Lederüberzuges 
ist in zarten Umrissen 
eingeschnitten und 
ganz Bach, ohne jede 
Modellierung gehalten. 
Sie wird durch Ver- 
goldung und mittelst 
einer äusserst dis- 
kreten Bemalung be- 
lebt. Einige der hori- 
zontalen undvertjkalen Lederkzssette mit Bronzeheschlag. aus dem steierrnärkischen Kunstgewerbe- 
Bänder sind ab- Museum I" 6m 
wechselnd weiss und 
rot lasiert, die Rosetten der Füllungsornamente sind weiss, während die Blätter des 
Ornamentes abwechselnd weiss und grün gefärbt sind. Von gleich vorzüglicher Ausführung 
wie die Lederarbeit ist auch das in Bronze angefertigte Beschläge der Kassette. Seine 
klare Konstruktion ist nur mässig verziert und der Gesamtwirkung trefflich angepasst. 
Die Kassette ist 15 Zentimeter lang und 9 Zentimeter hoch. K. Lacher 
 
IN VORLAGENWERK FÜR FACHSCHULEN UND MÖBEL- 
TISCHLER. Seitjahren macht sich das Bedürfnis nach Ausgabe von Vorbildern 
auf dem Gebiete der Wohnungseinrichtung geltend, die nicht nur korrekt gezeichnete An- 
sichten der einzelnen Mobilien, sondern auch die zugehörigen Detailzeichnungen mit den 
erforderlichen Schnitten in sorgfältiger Durchbildung enthalten, so dass sie direkt für die 
praktische Verwendung in der Werkstätte geeignet sind. Nicht nur die gewerbliche Praxis 
empfindet den Mangel an derartigen, in Form und Ausführung vollkommen verlässlichen 
Behelfen, auch von Seite der gewerblichen Schulen wird die Schaffung eines solchen 
Unterrichtsmittels als unerlässlich zur Erhöhung der Qualität der Unterweisung bezeichnet. 
Um in beiden Richtungen Abhilfe zu schaffen, hat das k. k. Ministerium für Kultus 
und Unterricht die periodische Herausgabe von geeigneten Vorlagen") angeordnet und 
mit der Herstellung derselben das Lehrmittel-Bureau für kunstgewerbliehe Unterrichts- 
anstalten betraut. 
Jährlich werden 3 bis 4 Hefte ausgegeben, von denen jedes m bis 12 Tafeln in der 
Grösse von 56:43 Zentimeter enthält. Jedes Heft umfasst einen vollständigen Wohnraum 
') Wohnräume. Ein Lieferungswerk, im Auftrage des k. k. Ministeriums Für Kultus und Unterricht, 
herausgegeben vom Lehrmittel-Bureau für kunstgewerblicbe Unterricbtsanstalten am k. k. Österreichischen 
Museum für Kunst und Industrie. Druck und Verlag der k. k. Hof- und Smatsdruckerei. Wien xgog. F01. 
21
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.