MAK

Full text: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 5)

207 
 
Fächer mit Malerei: „Die Stände". Elfenheingestell, durchbrochen, geschnitzt und bemalt, Französ. Louis XVI. 
(Gräfin Wilczek) ' 
die Freunde der Präzisionsuhren. Ihre Welt fängt bei Glashütte an und 
endet bei Genf, dem Mekka, dem sie sich beim Beten zuwenden. Die Uhr 
als exakte Maschine, als Mikrometer der Zeit, ist noch immer eine Genferin. 
Dort finden alljährlich die internationalen Reglagenkonkurrenzen statt, bei 
denen in den letzten Jahren die Firma Vacheron 8: Constantin (jezt natürlich 
Aktiengesellschaft) die besten Resultate aufzuweisen hatte. Auch die Firma 
Patek, Philippe 8: Cie., vor etwa hundert Jahren als Patek 8: Czapek gegrün- 
det - die Namen deuten in unsere nächste Nähe - steht in dieser Hinsicht 
mit voran. Auch die kostbaren englischen Taschenuhren unserer Zeit sind 
eigentlich Genfer Uhren, aber anderswo „domizilierfi Welche Fortschritte 
seit den Jugendtagen unserer älteren Hof-Uhrmacher, die als Jünglinge die 
Zähne der Zahnräder noch mit der Hand „wälzen" mussten, weil die Wälz- 
maschine noch nicht erfunden war! Diese modernen Uhren, die vor allem 
Zeitmesser sein wollen, haben auch ihre eigene Ästhetik, die gerade in unserer 
Zeit der idealen Gebrauchskunst an Interesse gewonnen hat. Sie sind wahre 
Muster der Zweckschönheit, wie „das Zweirad und das chirurgische Instru- 
ment", - so lautet ja der klassisch gewordene Vergleich. Auch diese Schönheit 
hat sich mit der Zeit in ihr Gegenteil verkehrt. Die Körperhaftigkeit der 
eiförmigen Uhren (die Ausstellung zeigte wahre Kabinettstücke dieses Typus, 
so das Nürnberger Ei aus dem Besitz des Erzherzogs Ludwig Viktor, oder 
die nussförmige Uhr von Desarts in Genf der Baronin Franziska Widmann) 
ist von der Bildüäche verschwunden. Die dicke Spindeluhr, die seit 1658 ihre 
150 _]ahre der Blüte gehabt hat, mit den reizend ornamentierten Spindel- 
28'
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.