MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 5)

Sanfte, Weiche, Anrnutige, 
Zierliche liebt, liegt das noch 
näher, aber bei Myrbach 
dominiert ein kraftvoll Ener- 
gisches, ein starkerWirklich- 
keitsdrang, das, was man 
gemeinhin Schönheit und 
Poesie nennt, wird hier mit 
Absicht gemieden, dafür 
Bewegung, auch manchmal 
Leidenschaftgesuchtunddas 
Leben scharf angegangen. 
Auch Myrbachs Schüle- 
rinnen können sich dem nicht 
entziehen. Sein grosses Ver- 
dienst ist neben der intensiv- 
sten Pflege des Natur- 
studiums die Art, wie er, der 
glänzende, geistreiche Gra- 
phiker, seine Schüler in alle 
Weisen graphischer Kunst 
einführt. Seine Bemühungen 
um Lithographie und Algra- 
phie sind allseits gewürdigt; 
_ _ _ was er für das Wiener Plakat 
Ausstellung der Wiener Kunstgewerbeschule, Skizze zu CHISHI , , 
Tischtuch in Damast von Rosa Neuwinh, Moser-Schule. getan In Pfopaglerüng des 
diesem bildnerischen Ver- 
ständigungsmittel eigentüm- 
lichen Stils, seines zeichnerischen und farbigen Erfordernisses, hat wie seine 
Errungenschaften auf dem Gebiete der Buchillustration Schule gemacht im 
besten Wortsinne. An all das müssen seine Schüler heran und von der ersten 
Übung bis zu den ausgearbeiteten Kompositionen, in allem, was er angibt 
und frei sich entwickeln lässt, muss jeder Gedanke, jeder Strich auf das 
Technikgemässe, Zweckentsprechende, Wirksame, Lebendige gestellt sein. 
Nun leitet er auch wieder zum Holzschnitt an, man sah in der Ausstellung 
viele höchst interessante Hand- und Reiberdrucke, auch in ihrer markigen 
Zeichnung und im Ton treffliche Blätter, daneben Klischees nach dem 
Klotz'schen Verfahren, Steindrucke, Plakate, Exlibris, Buchillustrationen, 
es herrscht in dieser Schule das geschäftigste Leben, die Damen Schönwald, 
Frimberger, v. Uchatius, die Herren Schufinsky, Hablik, Bell, Krenek, 
Seuchter, Ditrich stehen voran. 
Karger hat gegenwärtig unter xö Schülern x4 Damen. Er ist bekannt als 
ein Lehrer, der ganz in seinem Berufe aufgeht und mit grösster Liebe und 
Hingebung an seinen Schülern hängt; er ist unermüdlich, gewiss auch 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.