MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 6 und 7)

230 
Ausser diesen beiden sind verschiedene kleinere Ausstellungen der 
„National Sculpture Society" abgehalten worden, öfters nur von Entwürfen 
und Skizzen. Alle diese Ausstellungen _ und 
besonders die letzte grossartigste - haben 
dem Publikum gezeigt, was heutzutage hier 
in der Skulptur geleistet wird, und ihm die 
vielen bisher noch ungeahnten Möglichkeiten 
einer noch viel bedeutenderen skulpturellen 
Ausschmückung der Stadt, des Parkes, der 
Wohngebäude und öffentlichen Bauten nahe- 
gelegt. Die Zeit beginnt zu schwinden, da 
man hier nur ein paar öffentliche Denkmäler 
aufstellte, bei denen nur der Akt der Pietät in 
Betracht kam und man kaum fragte, wer diesen 
oder jenen Helden gemeisselt habe, sondern 
nur wer dargestellt sei und wer das Geld ge- 
geben habe, und der Name des Bildhauers bei 
Enthüllung eines neuen Denkmales kaum in 
den Zeitungen genannt ward. Allerdings, viele 
der älteren Statuen in unserem Zentralpark 
und an unseren „Squares" verdienen auch den 
Namen „Kunstwerk" nicht. Ausser solchen 
mehr oder minder verunglückten Monumenten 
wurden früher fast nur Porträtbüsten verlangt 
und in verschiedener Güte ausgeführt. Es gab 
auch damals schon tüchtige Bildhauer, denn 
die Amerikaner besitzen ohne Zweifel ange- 
borenes Kunsttalent, aber nicht immer wurden 
Lorado Taft, Einsamkeit der Seele den Richtigen die Aufträge zuteil, und nicht 
immer verblieben die guten, jungen Kräfte 
hier. Wenn das Studium sie nach „drübentt gelockt hatte, fanden sie oft, 
dass die Lebensatmosphäre, besonders in Paris, wohin sie sich meistens 
wandten, ihnen kongenialer war, ja sogar, dass sie dort mehr Anerkennung 
und Einnahmen erzielen als hier. Erst seit etwas über einem Dezennium 
haben sich die Verhältnisse günstiger gestaltet. Man beginnt in grösserem 
Masstabe öffentliche Gebäude mit echten Kunstwerken zu schmücken und 
bei den Denkmälern auch die Künstler zu nennen, die sie herstellten. 
Ausser dem Wirken der „National Sculpture Society" ist dieser Um- 
schwung noch verschiedenen anderen Umständen zu danken. Besonders 
die Tätigkeit der „Municipal Art Society" fällt für New-York stark ins 
Gewicht. Wenn es sich um staatliche Bestellungen handelt, werden jetzt 
auch stets Komitees zusammengestellt, in denen neben Staatsmännern die 
ersten Künstler über die Wettbewerbe für öffentliche Denkmäler u. s. w. 
zu entscheiden haben. Und schliesslich darf nicht verkannt werden, dass
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.