MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 8 und 9)

   
Das Engen-Palais nach FischervDelsenbach 
hohen „Zentralstellen", welche in demselben ihren Sitz gehabt, bis zum 
Jahre 1848, da das k. k. Finanzministerium ihn bezog, hat in der plastischen 
Gruppe über dem Kamin auf dem obersten Podest der Treppe das „Münz- 
und Bergwesens-Direktions-Hofkollegium" einen monumentalen Ausdruck 
des Umfanges seiner Agenden und des künstlerischen Könnens seiner Zeit 
der Nachwelt hinterlassen. Die Schäden, welche die Umwandlung in ein 
ärarisches Amtsgebäude dem Hause zugefügt, in welchem der Sieger von 
Zenta am 9. April 1711 den Gesandten des von ihm gedemütigten Gross- 
herrn empfangen und am 21. April 1735 sein weitblickendes Auge für immer 
geschlossen, suchte eine „teilweise Renovierung" im Jahre 1841 teilweise 
- an den Deckenfresken z. B. durch eine Übermalung mit Ölfarbe! - 
wieder gut zu machen, was diese verbrochen, eine „wahrhaft mustergültige 
stylgerechte Restaurierung", zu Anfang der Neunziger-Jahre (1888-1891) 
über Initiative Sr. Exzellenz des k. k. Finanzministers Freiherrn v. Dunajewski 
und unter den Auspizien der k. k. Zentralkommission zur Erforschung und 
Erhaltung der Kunst- und historischen Denkmale unternommen und nach 
den Plänen des Architekten und Oberingenieurs im k. k. Ministerium des 
Innern Theodor l-Iödl mit einem Kostenaufwande von 100.000 H. durch- 
geführt, einigermassen wieder zu sühnen." Die Art und Weise, wie bei 
modernen Wiederherstellungen vorgegangen wird, ist allerdings nicht minder 
geeignet, Bedenken einzuflössen, wie die Prozeduren von Anno dazumal. 
Die vielgepriesene „Beseitigung von Staub- und Schmutzkrusten" erweist 
' S. Mittig. der k. k. C. C. N. F. XVL, S. 150.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.